30 Forscherinnen haben sich für das fForte_Coaching 2010/11 qualifiziert

(21.09.2010) Im Rahmen von „fFORTE – Frauen in Forschung und Technologie“ startet am 15. Oktober 2010 ein weiterer Durchgang des fForte_Coachings, einem speziellen Projektentwicklungs- und Projektmanagementtraining für Frauen.

30 Forscherinnen werden ein Jahr lang in ihrer wissenschaftlichen Karriereplanung und bei der Antragstellung von Forschungsprojekten unterstützt. Professionelle TrainerInnen vermitteln zusätzliche wichtige soft skills für den wissenschaftlichen Alltag. Das fForte_Coaching findet in dieser Form bereits zum fünften Mal in Folge statt.

Frauen in Wissenschaft und Forschung fördern

Aus über 70 Bewerberinnen wurden 30 Forscherinnen aus den Fachrichtungen Medizin, Technik, Natur- und Sozialwissenschaften von der Jury, bestehend aus Dr. Gert Dressel (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt) und Dr.in Susanne Schwinghammer (science2public), im Auftrag des BMWF ausgewählt.

Die Teilnehmerinnen erhalten im laufenden Studienjahr 2010/11 ein speziell für sie zugeschnittenes Projekt- und Persönlichkeitstraining. Zentrale Themen der 8 Module sind: Projektmanagement, Antragstellung und Verhandlung mit Fördereinrichtungen, interdisziplinäre Kommunikation und Gender-Sensibilisierung.

Zudem werden praxisnahe Tools zur Selbstpräsentation, Stärkung des Selbstbewusstseins, persönlichen Standortbestimmung und zur wissenschaftlichen Karriereplanung für Frauen vermittelt.

30 österreichische Forscherinnen starten durch

Um einen möglichst hohen Grad an Vernetzung und Diversität in der Trainingsgruppe zu erzielen, wurde bei der Auswahl der Kandidatinnen auf Heterogenität und Interdisziplinarität geachtet. So nehmen sowohl Wissenschafterinnen unterschiedlicher Disziplinen und Karrierestufen, als auch Frauen aus der inner- und außeruniversitären Forschung am fForte_Coaching teil.

Bisher haben rund 110 Forscherinnen aus Österreich das fForte_Coaching erfolgreich absolviert. Die Motivation der diesjährigen Teilnehmerinnen ist groß, so beispielsweise bei Cordula Bartel (VetMed Wien; Finalistin von FameLab 2010): „In der wissenschaftlichen Bildung kommt die Schulung von Selbstmotivation, Zeit- oder Kommunikationsmanagement zu kurz.

Das fForte_Coaching greift diese essentiellen Themen auf.  Daher erwarte ich mir vom Coaching vor allem eine Bereicherung hinsichtlich Selbststeuerung in der Wissenschaft und eine Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung.“

Nähere Informationen zu den Teilnehmerinnen und den TrainerInnen finden Sie unter: http://www.fforte-alumninetzwerk.at

 


Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Clever Dog Lab Eröffnung

Neues „Clever Dog Lab“ an der Vetmeduni Vienna

Am 3. September 2012 wurden an der Vetmeduni Vienna die neuen Räumlichkeiten des „Clever Dog Lab“ feierlich eröffnet. Ein Team von Kognitionsbiologen rund um Ludwig Huber wird dort in Zukunft die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten von Hunden und ihre Beziehung zum Menschen erforschen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Hormonbehandlung nach Fehlgeburten bei Pferden

Stuten wird nach Fehlgeburten routinemäßig der Hormonersatz Altrenogest verabreicht, um den Verlauf künftiger Trächtigkeiten positiv zu beeinflussen. Diese Behandlung wirkt, aber anders als bisher gedacht
Weiterlesen
Vizerektor Josef Ebenbichler, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektorin ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter, Bundesministerin Dr. Beatrix Karl, Senatsvorsitzende Univ.Prof. Dr. Anja Joachim, Universitätsratsvorsitzender Dr. Helmut Pechlaner; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Hammerschmid

Inauguration an der Vetmeduni Vienna

Sonja Hammerschmid und ihr Team wurden offiziell in ihr Amt eingeführt
Weiterlesen

Familienstaatssekretärin Christine Marek, Rektorin Sonja Hammerschmid und Vizerektor Josef Ebenbichler bei der Verleihung des Zertifikats berufundfamilie; Bildquelle: Familie und Beruf GmbH

Vetmeduni Vienna als erste österreichische Universität mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet

„Wenn wir als Universitäten eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen wollen, müssen wir zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz gezielt Maßnahmen ergreifen."
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Firmennews

Neuerscheinungen