Helfer für die Islandpferde WM 2011 gesucht!

(14.10.2010) Die WM findet vom 1. August bis zum 7. August 2011 am Islandpferde Reithof Piber statt.

Seien es Aufbauarbeiten am Gelände, Planung der Campingplätze oder die Organisation des Caterings – unsere freiwilligen Helfer sind überall dort zu finden wo sie gerade gebraucht werden und arbeiten mit viel Herz und Engagement an der Realisierung der Islandpferde Weltmeisterschaft 2011.

Das dynamische Helferteam wird bis zur WM rund 400 freiwillige Helfer umfassen, die nur ein großes, gemeinsames Ziel vor Augen haben: Die Islandpferde Weltmeisterschaft zu einem unvergesslichen und magischen Event werden zu lassen.

All jene, die ebenfalls Teil dieses einzigartigen Projektes werden wollen, können sich auf unserer Homepage www.islandpferde-wm.at/helfer anmelden. Wir freuen uns über Anmeldungen zahlreicher „magischer Helfer.“

Wer kann die Islandpferde WM unterstützen und was bietet sie den Helfern?

Damit eine Großveranstaltung wie die Weltmeisterschaft reibungslos abläuft, braucht man viele fleißige, helfende Hände vor und hinter den Kulissen. Dabei ist nicht zu vergessen, dass jeder Einzelne die internationale Islandpferdeszene repräsentiert und damit als Botschafter des Islandpferds agiert.

All jene, die also mindestens 16 Jahre alt sind, gerne in Teams und verantwortungsbewusst arbeiten, repräsentatives Auftreten besitzen und Englischkenntnisse vorweisen können, sind bei uns an der richtigen Adresse. Natürlich liegt den Hauptorganisatoren der Islandpferde WM das Wohl aller Helfer am Herzen, so wird sowohl für Kost und Logis gesorgt, als auch ein Sitzplatz auf der Tribüne zur Verfügung gestellt.

Das sind  nur einige „Zuckerl“ auf die sich unsere Helfer freuen dürfen. „Im Namen des Organisations-Teams möchten wir uns schon jetzt herzlich für die bisher eingegangenen Anmeldungen bedanken. Es ist wirklich großartig zu sehen wie viele Leute sich für dieses großartige Event engagieren wollen“, so Elke Beckedorf und Carmen Baldus, Leiterinnen der Helfer-Koordination.

Anfang 2011 beginnt das Organisationsteam mit der Einteilung der Helfer. Alle die sich bis dahin angemeldet haben, werden dann in den Monaten April und Mai 2011 über die genaue Aufgabeneinteilung informiert.

Nähere Informationen rund um die Islandpferde WM 2011 sind unter www.islandpferde-wm.at abrufbar.

Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Vetmeduni Vienna

Vetmeduni Vienna auf Platz 6 bei weltweitem Studienfach-Ranking

Die Veterinärmedizinische Universität Wien ist im Fach „Veterinary Sciences“ ein fixer Bestandteil des internationalen Spitzenfeldes und bestplatzierte universitäre Einrichtung im deutschsprachigen Raum
Weiterlesen

Die ersten Zahlen der diesjährigen Zeckensammlung bestätigen nun die Prognose; Bildquelle: Katharina Brugger/Vetmeduni Vienna

Forschende prognostizieren: 2018 wird ein „Zecken-Rekordjahr“

Heuer könnte das Risiko höher sein, durch Zeckenbisse an FSME oder Borreliose zu erkranken. Denn 2018 wird es besonders viele Zecken geben
Weiterlesen

Durch die Analyse antiker Zahn-DNA steht fest: die Schweine der Hallstätter-Bronzezeit waren Europäer.; Bildquelle: Sabine Hammer/Vetmeduni Vienna

Auf den archäologischen Zahn gefühlt: genetische Spurensuche was für ein Schwein die Hallstattkultur hatte

Hallstatt wird seit der Bronzezeit als Salzquelle auch zum Pökeln von Fleisch geschätzt. Knochen- und Zahnfunde belegen eine gut funktionierende Fleischindustrie vor allem mit Schweinen
Weiterlesen

Praktikums- und Jobbörse an der Vetmeduni Vienna

Fotos von der Praktikums- und Jobbörse an der Vetmeduni Vienna

Am 28. Mai 2018 fand an der Veterinärmedizinischen Universität Wien eine Praktikums- und Jobbörse mit 10 österreichischen tierärztlichen Kliniken aus dem Klein- und Großtierbereich statt
Weiterlesen

Ein spezielles 'Hunde-Immunglobulin E' (IgE) soll die Vierbeiner zukünftig effektiv bei der Diagnose Krebs unterstützen; Bildquelle: Michael Bernkopf/Vetmeduni Vienna

Immunglobulin E als vielversprechende neue Form der Immuntherapie gegen Krebs-Tumoren

Richten sich Immunglobuline E (IgE) gegen eigentlich harmlose Antigene wie Pollen, kann eine allergische Reaktion erfolgen
Weiterlesen

Afrikanisches Schwarzmarktmilchpulver hat gute Qualität, ist frei von Blei und daher unbedenklich.; Bildquelle: Georg Mair/Vetmeduni Vienna

Blei im Milchpulver? Toxin in Markenbabynahrung, afrikanische Schwarzmarktware dagegen „bleifrei“

Milchpulver ist eine wichtige Nahrungsquelle vieler afrikanischer Kleinkinder und Ersatz für die Muttermilch HIV-infizierter Frauen. Durch überteuerte Importmarken existiert ein florierender, aber unkontrollierter Schwarzmarkt
Weiterlesen

Die Projektgruppe 'hochschuleundfamilie' mit Gutachterin Heike Trammer, TÜV Süd, Rektorin Petra Winter und Vizerektor Christian Mathes; Bildquelle: S.Scholz/Vetmeduni Vienna

Zertifizierung „hochschuleundfamilie“ der Vetmeduni Vienna verlängert

Der Veterinärmedizinischen Universität Wien wurde am 28. Mai 2018 nach einem positiven Auditierungsprozess für weitere drei Jahre das Zertifikat „hochschuleundfamilie“ verliehen
Weiterlesen

Wissenschaft

International

Neuerscheinungen