science camp für Jugendliche an der VUW

(08.05.2009) Die Veterinärmedizinische Universität Wien (VUW) veranstaltet in den Sommerferien vom 13. bis 17. Juli 2009 ein science camp, an dem alle interessierten SchülerInnen zwischen 16 und 18 Jahren teilnehmen können, die einen Einblick in das Tätigkeitsprofil der VUW-WissenschafterInnen und TierärztInnen gewinnen wollen.

Anmeldeschluss ist der 31.05.2009.

Eine Woche lang werden sich die SchülerInnen gemeinsam mit den engagierten MitarbeiterInnen der VUW dem Themenkreis Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen widmen.

Dabei lernen die TeilnehmerInnen Interessantes und Spannendes über die wissenschaftliche und auch klinische Arbeit mit Rindern, Schweinen und Geflügel, über Futtermittel und Lebensmittel.

Erforscht wird die gesamte Lebensmittelkette „from stable to table“, vom Stall bis zum Konsumenten, wobei auch der Aspekt des Tierschutzes und der Tierhaltung eine große Rolle spielt.

Zudem soll das science camp die Neugier auf ein Studium an der VUW wecken und den Jugendlichen insbesondere den Beruf des Nutztierpraktikers sowie Tätigkeiten im Bereich der tierischen Lebensmittelproduktion näher bringen.
Was erwartet die Jugendlichen?

Auf dem Programm stehen naturwissenschaftliche Experimente, Workshops, Exkursionen und Vorträge gepaart mit dem Campus-Leben für eine ganze Woche. Ein breit gefächertes Rahmenprogramm mit Grillfest am Campus, dem Besuch einer landwirtschaftlichen Schule und kulinarische Abende runden das Programm ab.

Die Themenbereiche im Überblick:

Beim science camp möchten die VUW-WissenschaftlerInnen die Jugendlichen die Zusammenhänge erkennen lassen zwischen:

- Physik, Biochemie und Tieren,
- den Bedürfnissen der Tiere, deren Haltung und Gesundheit,
- dem Bedarf der Tiere, deren Futter und Gesundheit,
- dem Klinischen Bereich und dem Lebensmittelprodukt, das im Endeffekt auf unseren Tellern landet

Begonnen wird mit naturwissenschaftlichen Grundlagen; anschließend wird die Lebensmittelkette „from stable to table“ durchwandert:
 
- Pflanzen in ihrer Verwendung als Futtermittel, Gift- und Heilpflanzen
- Futtermittel und ihre Bedeutung für gesunde Lebensmittel
- Aspekte der Geflügelmedizin
- Aspekte der Schweinemedizin
- Aspekte der Wiederkäuermedizin
- Tierschutz in der Nutztierproduktion
- Fleischgewinnung und Sicherung der Qualitätsgewinnung
- Milch und Milchprodukte

Abgerundet wird die Thematik mit einer Exkursion zum Lehr- und Forschungsgut der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

Eine Woche Campus-Leben an der VUW

Und so funktioniert die erfolgreiche Anmeldung für eine Woche Campus-Leben: Am science camp können Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 18 Jahren teilnehmen.

Die Teilnehmerzahl ist mit 30 begrenzt. Anmeldeschluss ist der 31.05.2009. Material- und Kursunterlagen werden von der VUW zur Verfügung gestellt.

Ebenso wird für Übernachtungsmöglichkeiten und das leibliche Wohl gesorgt. Der Unkostenbeitrag inkludiert Übernachtung und Verpflegung für die gesamte Woche vom 13. bis 17. Juli 2009 und beträgt pro TeilnehmerIn 200 Euro.

Die Anmeldung erfolgt elektronisch via Online-Formular über die Homepage des science camp unter www.science-camp.at.

 


Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Clever Dog Lab Eröffnung

Neues „Clever Dog Lab“ an der Vetmeduni Vienna

Am 3. September 2012 wurden an der Vetmeduni Vienna die neuen Räumlichkeiten des „Clever Dog Lab“ feierlich eröffnet. Ein Team von Kognitionsbiologen rund um Ludwig Huber wird dort in Zukunft die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten von Hunden und ihre Beziehung zum Menschen erforschen
Weiterlesen

Vetmeduni Vienna

Hormonbehandlung nach Fehlgeburten bei Pferden

Stuten wird nach Fehlgeburten routinemäßig der Hormonersatz Altrenogest verabreicht, um den Verlauf künftiger Trächtigkeiten positiv zu beeinflussen. Diese Behandlung wirkt, aber anders als bisher gedacht
Weiterlesen
Vizerektor Josef Ebenbichler, Rektorin Dr. Sonja Hammerschmid, Vizerektorin ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter, Bundesministerin Dr. Beatrix Karl, Senatsvorsitzende Univ.Prof. Dr. Anja Joachim, Universitätsratsvorsitzender Dr. Helmut Pechlaner; Bildquelle: Vetmeduni Vienna/Hammerschmid

Inauguration an der Vetmeduni Vienna

Sonja Hammerschmid und ihr Team wurden offiziell in ihr Amt eingeführt
Weiterlesen

Familienstaatssekretärin Christine Marek, Rektorin Sonja Hammerschmid und Vizerektor Josef Ebenbichler bei der Verleihung des Zertifikats berufundfamilie; Bildquelle: Familie und Beruf GmbH

Vetmeduni Vienna als erste österreichische Universität mit dem Zertifikat "berufundfamilie" ausgezeichnet

„Wenn wir als Universitäten eine gesellschaftliche Vorreiterrolle einnehmen wollen, müssen wir zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz gezielt Maßnahmen ergreifen."
Weiterlesen

[X]
Hinweis zur Nutzung von Cookies

Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren...