Derrick Edward Award

Der Namensgeber des Preises, Derrick Graham ff. Edward, stammte aus der Grafschaft Surrey im Süden Englands und war Mediziner. Er war langjährig bei den Wellcome Research Laboratories in leitender Funktion tätig und gilt als einer der Pioniere der Mykoplasmentaxonomie.

So etablierte er bereits 1953 die erste Sammlung lyophyiliserter Mykoplasmenkulturen, die später der American Typ Culture Collection (ATCC) und der National Collection of Type Cultures (NCTC) in London als Grundlage für die Etablierung einer umfassenden Sammlung von Typstämmen aller beschriebenen Mykoplasmenarten diente. Derrick Edward war auch eines der Gründungsmitglieder der International Organization for Mycoplasmology (IOM).

Ihm zu Ehren wurde von der IOM im Jahr 1979, ein Jahr nach seinem Tod, der Derrick Edward Award in Anerkennung herausragender Forschungsbeiträge auf dem Gebiet der Mykoplasmologie implementiert und 1980 erstmalig vergeben.
Derrick Edward Award Preisträgerin 2018: Mykoplasmenexpertin Rohini Chopra-Dewasthaly vom Institut für Mikrobiologie; Bildquelle: Georg Mair/Vetmeduni Vienna

Mykoplasmenexpertin Rohini Chopra-Dewasthaly mit renommiertem Derrick Edward Award geehrt

Die International Organization for Mycoplasmology (IOM) zeichnete am 9. Juli 2018 Rohini Chopra-Dewasthaly vom Institut für Mikrobiologie der Vetmeduni Vienna mit dem renommierten Derrick Edward Awards aus
Weiterlesen



Universitäten

Wissenschaft

Neuerscheinungen

03.01.