Marina von Keyserlingk und Daniel Weary gewinnen den 1. Ruminant Well-being Award

(01.08.2016) Beim Weltkongress für Buiatrik (World Buiatrics Congress, WBC) 2016 überreichten die Boehringer Ingelheim Tiergesundheit und die Weltgesellschaft für Buiatrik ihren neu eingeführten Ruminant Well-being Award an Marina von Keyserlingk und Daniel Weary, zwei international anerkannte Wissenschaftler von der University of British Columbia in Kanada. Sie wurden mit dem Preis für ihren Beitrag zum Wohlbefinden von Rindern ausgezeichnet.

Dr. von Keyserlingk und Dr. Weary leiten gemeinsam eines der weltweit führenden Forschungsprogramme zum Wohlbefinden von Rindern und haben während ihrer 15-jährigen Zusammenarbeit eine Reihe von wichtigen Beiträgen in diesem Bereich geleistet.

Ihre Arbeit hat dazu beigetragen, Praktiken in Milchviehbetrieben umzusetzen, darunter z.B. die Schmerzbehandlung bei der Enthornung, Veränderungen der Milchfütterung und Gruppenhaltungssysteme für Kälber und Verbesserungen des Stalldesigns und -managements, die den Komfort der Kühe erhöhen und das Risiko von Lahmheit und Verletzungen bei erwachsenen Rindern reduzieren.


Von rechts nach links: Walter Baumgartner (Präsident der Weltgesellschaft für Buiatrik), die Gewinner des 1. Ruminant Well-being Award, Marina von Keyserlingk und Daniel Weary (University of British Columbia in Kanada) sowie Elke Abbeloos (Boehringer Ingelheim Animal Health)

Xavier Manteca, Professor für Angewandte Ethologie an der Autonomen Universität Barcelona und Vorsitzender des Auswahlkomitees, sagte: „Es war eine sehr schwierige Aufgabe für uns, unter der großen Anzahl an Bewerbungen von herausragender Qualität einen Gewinner auszuwählen.

Die Jury hat jedoch beschlossen, dass Marina und Daniel aufgrund der Forschung und der Schulung vieler engagierter Menschen den bedeutendsten Beitrag zum Wohlbefinden von Rindern in Nordamerika und anderswo geleistet haben. Das Auswahlkomitee wertschätzte die praktische, innovative und qualitativ hochwertige Forschungsarbeit, die beide Wissenschaftler über viele Jahre hinweg geleistet haben.“

Walter Baumgartner, Präsident der Weltgesellschaft für Buiatrik, gratulierte den Preisträgern zu ihrem wertvollen Beitrag zum Wohlbefinden von Wiederkäuern. „Sie haben neue Wege beschritten, was das Denken über Tiere betrifft, die zur Lebensmittelerzeugung genutzt werden; sie haben neue Wege der Forschung beschritten.“

„Als Veterinärmediziner müssen wir meiner Meinung nach unsere Augen und Ohren mehr demgegenüber öffnen, was Konsumenten oder Laien darüber denken, wie Tiere aufgezogen werden sollten. Wir sollten aufgeschlossen sein, um diese Fragen zu stellen und dann unsere Antworten auf solide wissenschaftliche Erkenntnisse stützen.” Er fügte hinzu: „Veterinärmediziner sollten die wesentlichen Akteure in der Sicherung des Wohlbefindens der Tiere in ihren Betrieben sein. Ich denke, wir können unsere Bemühungen verstärken, um diese Rolle zu spielen und wir sollten dies der Außenwelt mitteilen.”

Elke Abbeloos, Veterinärmedizinerin und Global Technical Manager im Bereich Rinder bei Boehringer Ingelheim Tiergesundheit, sagte: „Das Wohlbefinden von Tieren ist ein wesentlicher Bestandteil der nachhaltigen Viehwirtschaft. Mit diesem Preis möchten wir die Aufmerksamkeit auf die bedeutende Rolle legen, die Veterinärmediziner in der kontinuierlichen Verbesserung des Wohlbefindens von Wiederkäuern spielen. Das stimmt mit dem langfristigen Engagement unseres Unternehmens zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Nutztieren überein.“

Der Ruminant Well-being Award wurde beim Kongress in Dublin zum ersten Mal vergeben und stellt einen Wert von 15.000 € plus eine Einladung zur Teilnahme am nächsten Weltkongress für Buiatrik dar, an dem die Preisverleihung abgehalten wird. Veterinärmediziner aus der ganzen Welt mit Interesse an der Gesundheit von Wiederkäuern kommen alle zwei Jahre beim WBC zusammen. Der nächste geplante Veranstaltungsort wird Sapporo in Japan im Jahr 2018 sein.

Der Preis steht praktizierenden Veterinärmedizinern, Forschern und Absolventen der Veterinär- oder Tierwissenschaft offen. Er zielt darauf ab, Verbesserungen im Verständnis und der Bewertung von Schmerzen oder dem Wohlbefinden von Wiederkäuern anzuerkennen. Die Auszeichnung wird an Preisträger vergeben, die nachweislich einen tatsächlichen Einfluss auf das Wohlbefinden von Wiederkäuern, solide internationale Kontakte und einen innovativen Ansatz zum Wohlbefinden von Wiederkäuern haben.


Weitere Meldungen

Boehringer Ingelheim

The World Association for Buiatrics and Boehringer Ingelheim Animal Health announce the 'Ruminant Well-Being Awards’

The annual ‚Ruminant Well-Being Awards’, held in partnership with the World Association for Buiatrics (WAB), crowns Boehringer Ingelheim’s long-term commitment to promoting the health and well-being of farm animals
Weiterlesen

Ruminant Well-Being Award

Weltgesellschaft für Buiatrik und Boehringer Ingelheim Tiergesundheit vergeben „Ruminant Well-Being Award“

Boehringer Ingelheim Tiergesundheit und die Weltgesellschaft für Buiatrik haben eine langfristige Kooperation unterzeichnet, um Forschungsarbeiten zur Gesundheit von Wiederkäuern zu fördern
Weiterlesen

Weltgesellschaft für Buiatrik

Weltgesellschaft für Buiatrik und Boehringer Ingelheim Tiergesundheit vergeben „Ruminant Well-Being Award“

Boehringer Ingelheim Tiergesundheit und die Weltgesellschaft für Buiatrik (World Association for Buiatrics, WAB) haben eine langfristige Kooperation unterzeichnet, um Forschungsarbeiten zur Gesundheit von Wiederkäuern zu fördern
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen