EFSA aktualisiert Bewertungen von Neonicotinoiden

(11.01.2016) Die EFSA wird ihre Bewertungen der für Bienen bestehenden Risiken durch drei Neonicotinoid-haltige Pestizide aktualisieren.

Die Neubewertungen von Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid wurden von der Europäischen Kommission angefordert; diese hatte 2013 infolge der von der EFSA durchgeführten Bewertungen Einschränkungen für die Verwendung der genannten Substanzen verhängt.

Die aktualisierten Bewertungen, die sich mit dem Einsatz der Stoffe zur Saatgutbehandlung und als Granulat befassen werden, sollen bis Januar 2017 abgeschlossen sein.

Sie werden alle neuen Daten aus Studien, Forschung und Überwachung berücksichtigen, die seit der Durchführung der vorigen Bewertungen ans Licht kamen, insbesondere Informationen, die der EFSA infolge eines Aufrufs zur Einreichung von Daten im Jahr 2015 übermittelt wurden.

Im vergangenen Jahr hatte die EFSA bestätigt, dass Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid ein Risiko für Bienen darstellen, wenn sie als Spritzmittel zur Blattbehandlung eingesetzt werden.



Weitere Meldungen

Eine Varroa destructor Milbe auf dem Thorax einer experimentellen Europäischen Honigbiene, Apis mellifera.; Bildquelle: Geoffrey R. Williams

Kombination von Insektengift und Milben schwächt Honigbienen

Forschende des Instituts für Bienengesundheit der Universität Bern haben entdeckt, dass ein Zusammenwirken zwischen der Milbe Varroa destructor und Neonikotinoiden die Lebensdauer von Honigbienen beeinträchtigt
Weiterlesen

Überprüfung der Volksstärke der Honigbienen neben einem Rapsfeld. Die anfangs 96 Völker wurden von einem professionellen Imker gestellt und danach immer von derselben Person inspiziert.; Bildquelle: Maj Rundlöf

Feldversuch mit Neonicotinoiden: Honigbienen sind deutlich robuster als Hummeln

Das Insektengift Clothianidin wirkt im Freiland bei verschiedenen Bienenarten unterschiedlich
Weiterlesen

Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)

Pflanzenschutzmittel Neonicotinoide nicht nur für Bienen giftig

Neonicotinoide als Beize schädigen auch nützliche Insekten wie Bienen. Außerdem reichern sich die Pflanzenschutzmittel in Böden und Gewässern an und können so Vögeln und Fischen schaden. Darüber berichten die „Nachrichten aus der Chemie“
Weiterlesen

EFSA

Britische Hummel-Studie hat laut EFSA keine Auswirkung auf Schlussfolgerungen zu Neonicotinoiden

Die EFSA hat mehrere Schwächen in einer von der Food and Environment Research Agency (FERA) des Vereinigten Königreichs veröffentlichten Studie identifiziert, der zufolge Pestizide aus der Gruppe der Neonicotinoide unter Feldbedingungen keine größeren Auswirkungen auf Hummelvölker haben
Weiterlesen

Greenpeace

Bienen durch Pestizide bedroht

Chemikalien, die Bienen bedrohen, müssen in der Landwirtschaft umgehend verboten werden. Nur so ist das in ganz Europa beobachtete Bienensterben auch in Deutschland zu stoppen. Das zeigt der von Greenpeace veröffentlichte Report "Bye bye Biene? Das Bienensterben und die Risiken für die Landwirtschaft in Europa"
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen