Großer Ansturm auf die Ziegentagung am LFZ Raumberg-Gumpenstein

(10.11.2009) Am Freitag, 6. November 2009  wurde am LFZ Raumberg-Gumpenstein die 4. Fachtagung für Ziegenhaltung mit den Themen Grünland- und Weidemanagement, Milchqualität und -leistung  und Tiergesundheit, abgehalten.


Zahlreiche interessierte Zuhörer im Grimmingsaal, vorneweg Dir. Dr. Albert Sonnleitner und Dr. Ferdinand Ringdorfer
Die von Dr. Ferdinand Ringdorfer und seinem Team von der Abteilung Schafe und Ziegen organisierte und perfekt abgewickelte Fachtagung fand großes Interesse.

Milchziegenbauern aus ganz Österreich, Südtirol, Bayern und der Schweiz sind nach Raumberg gekommen, um neue Informationen zu den verschiedenen Themenbereichen der Milchziegenhaltung zu bekommen aber auch um mit den Berufskollegen über die Ziegen zu diskutieren.

Aber nicht nur die Praktiker, sondern auch Lehrer, Berater und Vertreter der Landesziegenzuchtverbände sowie Studenten der Universitäten zählten zu den interessierten Teilnehmern.

Die Nachfrage nach Ziegenmilch und –produkten ist sehr groß. Die Milchziegen sind sehr leistungsbereite Tiere, die dem Bauern im Hinblick auf Haltung, Fütterung sowie dem gesamten Betriebsmanagement sehr viel abverlangen. Ebenso groß ist auch das Interesse der Landwirte, sich mit dieser Produktionssparte zu beschäftigen.

Für die Wirtschaftlichkeit der Milcherzeugung ist neben genetisch gut veranlagten Tieren vor allem die leistungsgerechte Fütterung eine wichtige Voraussetzung. Für eine optimale Nährstoffversorgung aus dem Grundfutter ist ein leistungsfähiger Grünlandbestand notwendig.

Auch die Zufütterung von Kraftfutter ist bei hohen Leistungen notwendig. Hier sind vor allem einheimische Eiweißkomponenten gefragt, wie z.B. die Reste aus der Biospriterzeugung. Neben den Anforderungen an die Rohmilchqualität wurde auch das Thema eines mehrjährigen Durchmelkens der Ziegen behandelt. Auch die Tiergesundheit und ein richtiges Weidemanagement waren Themen dieser Tagung.

Neben den Fachexperten kamen auch die Praktiker zu Wort. Milchziegenhalter aus Niederösterreich, Tirol und der Schweiz berichteten über ihre Erfahrungen mit den „meckernden“ Milchlieferanten.

Die Teilnehmer wurden aber nicht nur mit Informationen versorgt, auch das leibliche Wohl ist nicht zu kurz gekommen. Die Damen der Schulküche haben ein Ziegenragout der feinsten Art zubereitet, von dem die rund 150 Teilnehmer begeistert waren.

Die reibungslose Abwicklung des Mittagessens verlangte von den Damen der Küche aber auch von den Mitarbeiterinnen der Forschung vollsten Einsatz, da ja auch die rund 350 Schüler ihr Mittagessen bekamen.

Nur durch das persönliche Engagement der MitarbeiterInnen und die gute Zusammenarbeit zwischen Forschung und Schule war es möglich, dass diese Veranstaltung so erfolgreich abgewickelt werden konnte.

Die Fachbeiträge und Fachvorträge der Referenten stehen auf der Homepage des LFZ Raumberg-Gumpenstein (www.raumberg-gumpenstein.at) als Download zur Verfügung!

 


weitere Meldungen

Vet-Webinar

Vet-Webinar: Stallklima im Schweinestall

Der Vortrag zeigt neben ein wenig Theorie insbesondere die stallklimatischen Probleme in den Schweinebetrieben auf
Weiterlesen

Vet-Webinar

Vet-Webinar: Kommunikation mit dem Landwirt

Darstellung der Kommunikationswege Tierarzt → Landwirt. Es werden Modelle vorgestellt, die diese Verbindung erklären, Hinweise zur praktischen Umsetzung gegeben und praktisch anwendbare Schlussfolgerungen gezogen.
Weiterlesen

Vet-Webinar

Vet-Webinar: Ektoparasiten bei Nutztieren

Der Vortrag von Prof. Dr. Heinz Mehlhorn zeigt wichtige Parasiten bei Hühnern, Hund und Katze, Wiederkäuern und Pferden sowie die Diagnose- und Therapie-Möglichkeiten
Weiterlesen

Institut für Milchuntersuchung

Innovation in der Mastitisdiagnostik („In MEDIas res“)

Neuartiges Verfahren (PCR) zum Nachweis der 11 wichtigsten Mastitiserreger bei Kühen, sowie dem Penicillin-Resistenz-Gen der Staphylokokken
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Internationales 20170324

Neuerscheinungen

09.10.