Neuer Fall: Kuh im Wallis mit Blauzungenkrankheit

(31.01.2008) Ein neuer Fall der Blauzungenkrankheit wurde im Rahmen der offiziellen Überwachung im Kanton Wallis, nahe am Genfersee, entdeckt. Der Fall zeigt, dass ab dem kommenden Frühjahr mit weiteren Fällen im gesamten Gebiet nördlich der Alpen gerechnet werden muss.

Das Bundesamt für Veterinärwesen holt deshalb zur Zeit Offerten für 4 Millionen Impfdosen bei drei verschiedenen Herstellern ein. Die Blauzungenkrankheit betrifft ausschliesslich Wiederkäuer, für Menschen ist sie nicht gefährlich.

Das im Wallis von der Blauzungenkrankheit betroffene Tier zeigt keine Krankheitssymptome. Gemäss epidemiologischer Abklärungen hat sich die Kuh im Laufe des Novembers 2007 angesteckt.

Das betroffene Tier darf nicht gehandelt werden. Weitere Massnahmen sind nicht nötig, da seit Anfang Dezember die Mücken nicht mehr aktiv sind, welche die Blauzungenkrankheit übertragen könnten. Bis anhin wurde in 5 Betrieben die Blauzungenkrankheit entdeckt - alle im Norden der Schweiz in den Kantonen Basel-Stadt, Baselland und Solothurn.

Der Fall im Wallis und damit erstmals im Südwesten der Schweiz zeigt, dass 2008 Fälle im gesamten Mittelland, im Jura und in den nördlichen Alpentälern möglich sind.

Das Bundesamt für Veterinärwesen plant deshalb zusammen mit den kantonalen Veterinärdiensten und der Landwirtschaft eine Impfkampagne für 2008. Zur Zeit werden Offerten für 4 Millionen Impfdosen eingeholt, um Rinder und Schafe zu impfen. Die Impfregionen sind allerdings noch nicht festgelegt. Der Impfstoff ist voraussichtlich ab diesem Sommer verfügbar.

Die Blauzungenkrankheit befällt Rinder, Schafe und Ziegen. Einige der infizierten Tiere werden nicht einmal krank, wenige sterben. Typische Symptome sind vermehrtes Speicheln, Schwellungen am Kopf sowie offene Stellen im Maul. Zur Zeit sind die Überträgermücken nicht aktiv und in der Schweiz bestehen keine Schutzzonen.

Tierhalter können sich über die Symptome und die Blauzungenkrankheit unter www.bluetongue.ch informieren - da lässt sich auch die DVD ,Achtung Blauzungenkrankheit" bestellen.

www.bvet.admin.ch

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Vet-Webinar

Vet-Webinar: Stallklima im Schweinestall

Der Vortrag zeigt neben ein wenig Theorie insbesondere die stallklimatischen Probleme in den Schweinebetrieben auf
Weiterlesen

Vet-Webinar

Vet-Webinar: Kommunikation mit dem Landwirt

Darstellung der Kommunikationswege Tierarzt → Landwirt. Es werden Modelle vorgestellt, die diese Verbindung erklären, Hinweise zur praktischen Umsetzung gegeben und praktisch anwendbare Schlussfolgerungen gezogen.
Weiterlesen

Vet-Webinar

Vet-Webinar: Ektoparasiten bei Nutztieren

Der Vortrag von Prof. Dr. Heinz Mehlhorn zeigt wichtige Parasiten bei Hühnern, Hund und Katze, Wiederkäuern und Pferden sowie die Diagnose- und Therapie-Möglichkeiten
Weiterlesen

Institut für Milchuntersuchung

Innovation in der Mastitisdiagnostik („In MEDIas res“)

Neuartiges Verfahren (PCR) zum Nachweis der 11 wichtigsten Mastitiserreger bei Kühen, sowie dem Penicillin-Resistenz-Gen der Staphylokokken
Weiterlesen