VET-MAGAZIN logo
Erstes EU-weites Gesetz zum Wohl von Katzen und Hunden: Ein großer Schritt für den Tierschutz
Erstes EU-weites Gesetz zum Wohl von...
Museumssammlungen belegen: Mitteleuropa war vor 15 Millionen Jahren ein globaler Biodiversitätshotspot
NHM Wien, Mathias Harzhauser
Intraorales Dentalröntgen: Unterschiedliche Typen von Zahnresorptionen und ihre Behandlung
Boehringer Ingelheim
Vogelgrippe bei Milchkühen in den USA: "Man muss das Ganze sehr genau im Auge behalten"
Vogelgrippe bei Milchkühen in den USA:...
Schnellere Borreliose-Diagnose mittels Biomarker
Mfchris84, CC0, via Wikimedia Commons
Erforschung der Auswirkungen von Grundschleppnetz-Fischerei
R. Prien
Allgemein

Sonographische Diagnosestellung eines Trichobezoars bei einem Langhaarmeerschweinchen

F. KÜNZEL und K. HITTMAIR; Vet. med. Austria/Wien. Tierärztl. Mschr. 89 (2002), 66 - 69

. . .

Über das Auftreten von Bezoaren bei kleinen Heimtieren wird nur beim Kaninchen häufig berichtet. Beim Meerschweinchen werden Haarballen nur vereinzelt diagnostiziert.

In diesem Fallbericht wird ein zweijähriges Langhaarmeerschweinchen mit intermittierender Inappetenz und zunehmendem Gewichtsverlust vorgestellt. Sowohl die klinische als auch die radiologische Untersuchung des Tieres ergaben den Verdacht einer Bezoarbildung im Magen.

Die endgültige Diagnose wurde sonographisch gestellt und der Bezoar chirurgisch entfernt. Bei einer anschließenden Analyse konnte das Konglomerat als Trichobezoar identifiziert werden.

. . .

Weitere Meldungen

. . .

Universitäten

Neuerscheinungen

Teile diesen Bericht auf:

Werbung via Google
Werbung via Google

Internationale Veranstaltungen

29. FECAVA EuroCongress in Athen
29. FECAVA EuroCongress in Athen
International Dog Breeders Day Online 2023