Durchschnittliche Lebenserwartung von Cane Corso Italiano Hunden in der Beziehung zur Haarfarbe

(25.10.2017) Hunde der Rasse Cane Corso Italiano sind direkte Nachkommen vom Canis Pugnax, dem altrömischen Molosserhund, der die Römer in der Antike jahrhundertelang im Krieg begleitete und sich als Hütehund erwies.

Die Hunderasse ist nach dem Untergang des Römischen Reiches nicht verschwunden und diese Hunde wurden weiterhin meistens für die Jagd und als Wachhunde genutzt.

Die Vorfahren von heutigen Cane Corso Hunden haben Felder und Wohnungen der mittelalterlichen Landarbeitern bewacht.

Nach den Transformations- und Modernisierungsprozessen der Landwirtschaft ist der Zahl von Cane Corso Hunden immer mehr gesunken und die Hunderasse ist schließlich fast ausgestorben.

Nur ein paar Hunde haben in der süditalienischen Provinz Apulien überlebt. Die Weiterzucht dieser Hunderasse hat in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts begonnen.


Cane Corso

Prof. Francesco Ballotta und Dr. Antonio Morsiani haben 19 Cane Corso Hunde gefunden und haben mit gezielten Verpaarungen gestartet. Der erste Rasse-Standard wurde 1987 bewilligt, derzeit werden 100 Cane Corso Hunde registriert.

Die Dachorganisation von italienischen Hundeclubs (ENCI) hat die Cane Corso Hunderasse im Jahr 1994 als eine italienische Nationalhunderasse offiziell anerkannt. Die Internationale Kynologische Organisation (FCI), die fast alle hochentwickelten Länder (außer USA und Großbritannien) vereinigt, hat diese Hunderasse erst im Jahr 2007 offiziell anerkannt.

Damit ist der Cane Corso eine der jüngsten Hunderassen. Und Popularität dieser Rasse und auch Zahl der Züchter steigt jedes Jahr. Cane Corso Hunde sind mittlerweile auf vielen internationalen Hundeausstellungen in größeren Zahlen unter den Molossern vertreten und die Hunderasse Cane Corso gehört zu 10 meistvertretenen Rassen.

Die durchschnittliche Lebenserwartung wurde bei meisten anerkannten Hunderassen schon im Detail beschrieben. Die durchschnittliche Lebenserwartung von Cane Corso Hunden wurde aber erst im Jahr 2017 zum ersten Mal von einer Forschungsgruppe festgestellt und wurde in der internationalen Zeitschrift Open Veterinary Journal publiziert (Korec, E., Chalupa, O., Hančl, M., Korcová, J., Bydžovská, M. 2017. Longevity of Cane Corso Italiano dog breed and its relationship with hair colour. Open Vet. J. 7(2), 170-173).

Dank der Zusammenarbeit mit Züchtern aus 25 Länder wurde zum ersten Mal die durchschnittliche Lebenserwartung von Cane Corso Hunden auf Basis einer statistisch relevanten Zahl von 232 Hunden festgestellt. Cane Corso Hunde erreichen das durchschnittliche Alter von 9,29 Jahren.

Ein etwas unerwartetes Ergebnis wurde festgestellt, als man die durchschnittliche Lebenserwartung in einzelnen Fell-Farbengruppen analysierte hatte.

Die Forschungsgruppe hat festgestellt, dass die Hunde in der Farbe Schwarz-gestromt das höchste Lebensalter (10,30 Jahre) erreichen, gefolgt von den Hunde in den Farben Gestromt (10,13 Jahre), Grau-gestromt (9,84 Jahre), Falb(9,01 Jahre), Schwarz (9,00 Jahre), Grau (9,00 Jahre) und anderen Farben (8,09 Jahre).

Die Zusammenfassung von der Ergebnissen finden Sie in der Graphik unten. 


Durchschnittliche Lebenserwartung von Cane Corso Italiano Hunden in der Beziehung mit Haarfarbe

Die Feststellung der Beziehung zwischen durchschnittlicher Lebenserwartung und Haarfarbe haben wir am ersten Mal publiziert in der Wissenschaftsliteratur.

Diese Feststellung hat nicht nur theoretische Bedeutung für mögliche Identifikation von Genen, die für Langlebigkeit verantwortlich sind, sondern auch für Züchter, die eine Verlängerung der Lebenserwartung bei ihren Hunden erzielen möchten.

Evžen Korec, MSc., Ph.D.
Cane Corso Züchter, Eigentümer von Korec Corso
Direktor von ZOO Tábor
www.koreccorso.cz



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Lage verschiedener Gehirnareale im Hund: 3-Dimensionale Rekonstruktion der Haut und des Knochens aus dem MRT eines Beagles und die Projektion des Gehirnatlas. Die verschiedenen Gehirn; Bildquelle: Dr. med. vet. Björn Nitzsche

Wie die Hundezucht die Form und die Größe des Hundegehirns verändert?

Die Domestizierung und gezielte Zucht von Haushunden hat ihre Kopfform verschiedentlich verändert. Umbildungen führen bei einigen Rassen zum Beispiel zu verengten Atemwegen
Weiterlesen

CHECK24

Labrador beliebteste Hunderasse 2015

Französische Bulldogge und Jack Russell Terrier auf Platz zwei und drei, Mops und Chihuahua bei jüngeren Hundehaltern gefragt
Weiterlesen

Ein mittelgroßer alternder Hund. Große Hunde sterben jünger als kleine, da sie schneller altern; Bildquelle: Thomas Köllner

Größe kontra Lebenserwartung: Warum große Hunde jung sterben

Große Hunde haben eine niedrigere Lebenserwartung als kleine, weil sie schneller altern. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der Universität Göttingen, in die Daten von mehr als 50.000 Hunden einflossen, die 74 verschiedenen Rassen angehörten
Weiterlesen

Pro Hund

Pro Hund Hundezucht-Symposium 2013

Krise der Rassehundezucht, Ursachen, Fehler und Auswege  Jährlich eine neue Erbkrankheit? Warum sind manche Rassen in ihrer Existenz bedroht? Schwierigkeiten mit offiziellem Hundewesen (ÖKV, FCI) - Verschiedene Modelle (z.B. Outcrossing) als Ausweg aus der Krise?
Weiterlesen

Gentests zum Nachweis der Haarlänge und –struktur beim Hund; Bildquelle: Laboklin

Gentests zum Nachweis der Haarlänge und –struktur beim Hund

Das Hundefell hat bei verschiedenen Rassen eine unterschiedliche Beschaffenheit. Es kommen diverse Strukturen, wie rauh, glatt, lang oder kurz in unterschiedlichsten Farben vor
Weiterlesen

Hund

Moderne Hunderassen sind von ihren vorgeschichtlichen Ahnen genetisch abgekoppelt

Der Hund ist der beste Freund des Menschen – und wurde nach dessen Vorstellungen gezüchtet. So wurden Tiere geschaffen, die sich von ihren vorgeschichtlichen Ahnen weitgehend „genetisch abgekoppelt“ haben, wie eine aktuelle Studie zeigt
Weiterlesen

Ernährung von Welpen großwüchsiger Hunderassen - Eine Gratwanderung?

Innerhalb der "Spezies Hund" findet sich eine enorme Variationsbreite. Es gibt Rassen, die kaum 1000g wiegen, andere nähern sich der 80 kg Marke. Besonders im Wachstumsalter zeichnen sich diese Hunde durch einen unterschiedlichen Bedarf an verschiedenen "Schlüsselnährstoffen" und einen deutlich unterschiedlichen Energiebedarf aus. Welpen großwüchsiger Hunderassen wachsen sehr schnell und bei Überfütterung kann es sehr schnell zu Schäden am Skelettsystem kommen

lit.
Weiterlesen

Ernährung von Welpen großwüchsiger Hunderassen - Eine Gratwanderung?

Innerhalb der "Spezies Hund" findet sich eine enorme Variationsbreite. Es gibt Rassen, die kaum 1000g wiegen, andere nähern sich der 80 kg Marke. Besonders im Wachstumsalter zeichnen sich diese Hunde durch einen unterschiedlichen Bedarf an verschiedenen "Schlüsselnährstoffen" und einen deutlich unterschiedlichen Energiebedarf aus. Welpen großwüchsiger Hunderassen wachsen sehr schnell und bei Überfütterung kann es sehr schnell zu Schäden am Skelettsystem kommen

lit.
Weiterlesen