Rätselhafter Fall des Monats: Abdominale Masse unbekannter Herkunft bei einer adulten Katze

(28.08.2020) Im Fall des Monats August 2020 stellt Laboklin eine 12 Jahre alte EKH mit Anorexie seit 2 Wochen und gelegentlichen Episoden von Erbrechen in den letzten 3 Monaten vor

Signalement und Anamnese

Vorstellig wurde eine 12 Jahre alte EKH mit Anorexie seit 2 Wochen und gelegentlichen Episoden von Erbrechen in den letzten 3 Monaten. Eine initiale symptomatische Therapie mit Antiemetika (Maropitant) blieb erfolglos. Die Katze wurde zur weiteren Diagnostik überwiesen. Es stand nur ein schmales Budget der Besitzer zur Diagnostik zur Verfügung.

Klinische Untersuchung

Bei Vorstellung war die Katze ruhig, aufmerksam und responsiv. Sie hatte Untergewicht mit einem Body Condition Score von 2/9. Das Abdomen war leicht aufgebläht. Die Schleimhäute waren pink, die KFZ betrug < 2 Sekunden. Die Herzfrequenz lag bei 150 Schlägen/Minute, die Auskultation war ohne besonderen Befund.

Weitere Untersuchungen

Hämatologie und Blutchemie

Es wurde Blut für eine hämatologische und blutchemische Untersuchung gewonnen. Im Blutbild war eine milde normzytäre, normochrome schwach regenerative Anämie (Hkt 24%, RB: 30-44%) auffällig.

In der Blutchemie fielen eine milde Erhöhung der Harnstoffs (11,4mmol/l, RB: 5,4-10,7mmol/l) und eine geringgradige Erniedrigung des Chlorids (105mmol/l, RB: 110-127mmol/l) auf. Aufgrund der Vorgeschichte und dem Fehlen weiterer Veränderungen im Blutbild handelte es sich wahrscheinlich um eine Anämie der chronischen Erkrankung.

Die milde Erhöhung des Harnstoffs bei normalem Kreatinin spiegelte vermutlich eine Dehydratation wieder, welche mit der Bestimmung des spezifischen Gewichts im Harn (1.050) bestätigt wurde. Die geringgradige Erniedrigung des Chlorids wird auf einen Verlust sekundär zum Erbrechen zurückgeführt.

Bildgebende Verfahren

Es wurden eine Röntgenuntersuchung und eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens durchgeführt bei denen eine gut abgegrenzte, gekammerte mesenteriale Zubildung (Durchmesser 4cm) gefunden wurde (Abb. 1).  Sie lag neben dem Duodenum, war aber nicht mit diesem verbunden. Außerdem hatte die Katze geringgradig freie Flüssigkeit im Abdomen. Weitere Befunde wurden nicht erhoben.


Abb. 1: Befund der Ultraschalluntersuchung einer Katze mit abdominaler Masse. Es wurde eine mesenteriale gekammerte Zubildung nahe des proximalen Duodenums gefunden.

Zytologie

Es wurde eine ultraschallgestützte Feinnadelaspiration der Masse empfohlen, welche am nächsten Tag unter Sedation durchgeführt wurde. Vor der Punktion wurden noch die Gerinnungsparameter bestimmt, um eventuelle Gerinnungsstörungen auszuschließen. Sie waren im Referenzbereich (PT

8,5s; RB: 7,6-11,6s; aPTT 18,7s; RB: 12,5-25,5s). Die Thrombozytenzahl war ebenfalls normal (265x109/l; RB: 150-600 x109/l). Eine Schleimhautblutungszeit wurde nicht durchgeführt.

Eine geringe Menge des abdominalen Ergusses wurde punktiert und untersucht (siehe Tabelle 1)


Tabelle 1: Ergebnisse der Untersuchung abdominaler freier Flüssigkeit einer Katze mit abdominaler Masse. Die Ergebnisse wurden mit dem Sysmex XT- 200i Hematology System erzielt (Sysmex Corporation, Kobe, Japan)

Es wurden 3 Direktausstriche und ein Sedimentausstrich angefertigt. Die folgenden Bilder zeigen die relevantesten Befunde dieser Proben.


Abb. 2 A

Abb. 2 B

Abb. 2 A+B: Zytologie eines abdominalen Ergusses einer Katze mit abdominaler Masse, Wright Giemsa Färbung, 40 fache Vergrößerung

Interpretation der Ergebnisse



Weitere Meldungen

Abbildung 1: Harnsediment, Katze, Nasspräparat.  Es finden sich zahlreiche Zylinder ohne einen Hinweis auf eine Entzüdung. ; Bildquelle: Laboklin

Rätselhafter Fall des Monats: Harnsediment von einer Katze - wenn die Gefahr im Haus lauert!

Ein 7 Jahre alter, kastrierter EKH Kater wurde im Notdienst wegen akutem Erbrechen und Oligurie vorgestellt
Weiterlesen

Abb. 1. In der latero-lateralen Röntgenaufnahme zeigt sich ein generalisiertes, alveoläres Lungenmuster; Bildquelle: Laboklin

Rätselhafter Fall des Monats: Atemprobleme bei einem Katzen-Welpen - mit Auflösung!

Ein viermonatiger, weiblicher EKH Welpe wurde mit chronischen respiratorischen Symptomen, insbesondere hochgradiger Dyspnoe vorgestellt
Weiterlesen

Abb. 3. Histologie des Dünndarms eines 12-jährigen EKH-Katers mit eosinophiler Infiltration (H&E, 40x Objektiv).; Bildquelle: LABOKLIN

Hochgradige Leukozytose bei einer Katze - mit Auflösung

Im Fall des Monats Juli stellt Laboklin einen 12 Jahre alten, kastrierten Europäisch-Kurzhaar Kater vor
Weiterlesen

Disseminierter Mastzelltumor mit Mastozytämie bei einem Europäisch Kurzhaarkater; Bildquelle: LABOKLIN

Disseminierter Mastzelltumor mit Mastozytämie bei einem Europäisch Kurzhaarkater

Im Fall des Monats März stellt Laboklin das Auftreten ungewöhnlicher Zellen in dem Blutausstrich einer Katze vor
Weiterlesen

Ein rätselhafter Fall fürs Wochenende!; Bildquelle: LABOKLIN

Ein rätselhafter Fall fürs Wochenende!

Im Fall des Monats März stellt Laboklin das Auftreten ungewöhnlicher Zellen in dem Blutausstrich einer Katze vor
Weiterlesen

Horner's syndrome in a cat. Visible miosis and prolapse of the third eyelid. Ptosis is not visible due to manipulation with the cat; Bildquelle: Emir Mujagiæ, dr.vet.med., arhiv Prva-K

Inflammatory polyps and ventral bulla osteotomy in cats

Jernej Kmetec, student of the 5th year at the Veterinary Faculty, Tamara Dolenðek, dr.vet.med., veterinarian at Veterinary station Sevnica and Emir Mujagiã, dr.vet.med. and Vice Zaninoviã, dr.vet.med., veterinarians at Prva-K, Clinic for Small Animals, are presenting you an article about inflammatory polyps and ventral bulla osteotomy in cats
Weiterlesen

Katze mit Schädeltrauma; Bildquelle: Dr. Peter Schön

Fallbericht: Katze mit Schädeltrauma

Am 8.3.2011 wurde im Notdienst in der Tierklinik Dr. Schön in Kufstein eine verunfallte Katze vorgestellt, EKH, 5 Jahre alt, mk „Gismo“
Weiterlesen

Fallbericht: Felines Asthma - eine diagnostische Herausforderung

Fallbericht: Felines Asthma - eine diagnostische Herausforderung

Anfang Januar 2012 wurde in der Kleintierpraxis Alkoven eine männlich kastrierte, 2 ½ Jahre alte EKH – Katze vorgestellt. Der Besitzerin war ein Würgen und Husten aufgefallen
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

09.10.