Osteopetrose bei Katzen - eine außerordentlich seltene Skeletterkrankung im Licht der molekularen RANK/RANKL/OPG-Regelkreise

(15.01.2012) P. SCHAWALDER und H. STICH; Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria 99 (2012)

Die Osteopetrose (Syn.: Albers Schönberg-, Marmorknochenkrankheit) ist eine sehr seltene und nach wie vor wenig verstandene Knochendysplasie im Sinne einer skelettären Entwicklungsstörung, die auf einer ungenügenden osteoklastischen Knochenresorption gründet.

In der vorliegenden Arbeit wird die Marmorknochenkrankheit anhand von zwei erkrankten Katzen aufgezeigt und beschrieben. Schon die uneinheitlichen Röntgenbefunde der bei den untersuchten Osteopetrose-Patienten weisen auf die äthiopathogenetische Vielschichtigkeit dieser Skeletterkrankung hin und zeigen auf, dass sich, genauso wie beim Menschen, auch bei der Katze die Krankheit in verschiedenen Varianten manifestieren kann.

Diese Erkenntnis lässt die Mutmassung zu, dass bezüglich der Vererbung der Osteopetrose auch bei der Katze komplexe Verhältnisse zu erwarten sind. Radiologisch ähnelt der erste beschriebene Fall der menschlichen Osteopetroseform, die autosomal rezessiv vererbt wird, außerordentlich.

Zum besseren Verständnis dieser vielgestaltigen Skeletterkrankung werden einleitend rezentere Erkenntnisse zur Knochenhomöostase, wie die RANK/ RANKL/OPG (Osteoprotegerin)-Regelkreise, wie auch die Steuerung, Funktion und Wirkungsweise der Osteoklasten und auch die Osteoklastogenese vereinfacht dargelegt. Skelettteile einer dritten erkrankten Katze dienen zur histologischen Illustration der Osteopetrose.

www.wtm.at

Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Abb. 1. In der latero-lateralen Röntgenaufnahme zeigt sich ein generalisiertes, alveoläres Lungenmuster; Bildquelle: Laboklin

Rätselhafter Fall des Monats: Atemprobleme bei einem Katzen-Welpen - mit Auflösung!

Ein viermonatiger, weiblicher EKH Welpe wurde mit chronischen respiratorischen Symptomen, insbesondere hochgradiger Dyspnoe vorgestellt
Weiterlesen

Abb. 3. Histologie des Dünndarms eines 12-jährigen EKH-Katers mit eosinophiler Infiltration (H&E, 40x Objektiv).; Bildquelle: LABOKLIN

Hochgradige Leukozytose bei einer Katze - mit Auflösung

Im Fall des Monats Juli stellt Laboklin einen 12 Jahre alten, kastrierten Europäisch-Kurzhaar Kater vor
Weiterlesen

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

Permethrin in Tierarzneimitteln: Ein Risiko für Katzen

Das Deutsche Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) warnt daher vor einer Fehlanwendung permethrinhaltiger Tierarzneimittel
Weiterlesen

Disseminierter Mastzelltumor mit Mastozytämie bei einem Europäisch Kurzhaarkater; Bildquelle: LABOKLIN

Disseminierter Mastzelltumor mit Mastozytämie bei einem Europäisch Kurzhaarkater

Im Fall des Monats März stellt Laboklin das Auftreten ungewöhnlicher Zellen in dem Blutausstrich einer Katze vor
Weiterlesen

Ein rätselhafter Fall fürs Wochenende!; Bildquelle: LABOKLIN

Ein rätselhafter Fall fürs Wochenende!

Im Fall des Monats März stellt Laboklin das Auftreten ungewöhnlicher Zellen in dem Blutausstrich einer Katze vor
Weiterlesen

European Advisory Board on Cat Diseases (ABCD)

ABCD & Boehringer Ingelheim invite applications for the 2019 Young Scientist Award

The European Advisory Board on Cat Diseases (ABCD) invites applications for the 2019 ABCD & Boehringer Ingelheim Award, which aims to reward innovative and outstanding work by promising young professionals in the field of feline infectious diseases and/or applied immunology
Weiterlesen

Maria Flaminia Persichetti (centre), recipient of the 2018 ABCD Young Scientist Award flanked by Jean-Christophe Thibault (Boehringer Ingelheim) and ABCD board member Maria Grazia Pennisi (at right) who presented the award. ; Bildquelle: Florence Kahn-Ramos

Maria Flaminia Persichetti wins the 2018 Young Scientist Award

The 2018 ABCD Young Scientist Award funded by Boehringer Ingelheim Animal Health was presented to Dr Maria Flaminia Persichetti (32) for her work on feline vector borne diseases in southern Italy
Weiterlesen

Maciej Parys (at right), recipient of the 2017 ABCD Young Scientist Award flanked by ABCD chair Karin Moestl (centre) and Jean-Christoph Thibault (Boehringer Ingelheim), who presented the award; Bildquelle: iCatCare

Maciej Parys wins the 2017 Young Scientist Award

The 2017 ABCD Young Scientist Award funded by Boehringer Ingelheim Animal Health (formerly known as AMYSA) was presented to Dr Maciej Parys (32), originally from Poland and currently working at the Royal (Dick) School of Veterinary Studies of the University of Edinburgh, UK
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen