Tierärztliche Hochschule Hannover Hannover: Stiftungsrat benennt neuen Vizepräsidenten für Forschung

(09.03.2005) Professor Meinecke tritt Nachfolge von Professor Sallmann an

Der Stiftungsrat der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover hat sich am heutigen Freitag für Prof. Dr. Burkhard Meinecke als neuen Vizepräsidenten für Forschung ausgesprochen. "Eines meiner wesentlichen Ziele wird die Vermittlung zwischen biologischer und veterinärmedizinischer Forschung an der TiHo sein." so Professor Meinecke. Der Senat hatte bereits am Montag, 21. Februar 2005, die Kandidatur Meineckes befürwortet.

Sein Amt als Vizepräsident für Forschung wird er zum 1. April 2005 für zwei Jahre antreten und zusätzlich zu seinen Aufgaben in Lehre und Forschung wahrnehmen. Sein Vorgänger Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Peter Sallmann tritt in den Ruhestand und steht deshalb nicht mehr als Vizepräsident zur Verfügung. Sallmann war seit April 2003 Mitglied des Präsidiums. Der Präsident der TiHo, Dr. Gerhard Greif dankt Professor Sallmann für sein Engagement: "Professor Sallmann war stets ein konstruktiver Gesprächspartner, von dem wertvolle Impulse für die Arbeit des Präsidiums ausgingen."

Meinecke ist seit 1992 am Institut für Reproduktionsmedizin der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover beschäftigt. Seine Forschungen konzentrieren sich auf Reifungsvorgänge in der Eizelle, die für die Entwicklung gesunder fortpflanzungsfähiger Jungtiere verantwortlich sind. Meinecke und seine Arbeitsgruppe führen die Untersuchungen dieser Kontrollmechanismen an landwirtschaftlichen Nutztieren wie Rind und Schwein durch.

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Exemplar einer von vielen bisher unbeschriebenen Nachtfalterarten aus Ecuador; Bildquelle: Gunnar Brehm/FSU

Mit dem „Genom-Scanner“ 135 neue Falterarten entdeckt

Insektenforscher der Universitäten Jena und Wien legen Gen-Datenbank für die Bestimmung von tropischen Nachtfaltern an - Publikation in „PLOS ONE“
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Internationales 20170324

Neuerscheinungen