Raubwürger: Vom Aussterben bedrohte Vogelart überwintert in Österreich!

(18.12.2018) Der Raubwürger (Lanius excubitor), ein amselgroßer Vogel mit schwarzer „Räubermaske“ auf hellem Kopf, ist eine der seltensten Vogelarten Österreichs. Gerade zwölf Paare des grau-schwarz-weißen Vogels brüteten heuer in Niederösterreich (sieben im Waldviertel, fünf im Weinviertel).

Jetzt in der kalten Jahreszeit kommen Raubwürger auch als Wintergäste aus dem Norden zu uns. Zum Überwintern wie zum Brüten braucht der Raubwürger eine strukturreiche Landschaft. Doch diese ist durch intensive Landwirtschaft in ernster Gefahr – und mit ihr der Raubwürger!


Raubwürger

Ökologisch wertvolle Landschaftselemente fördern

In den letzten 20 Jahren sind die Bestände der meisten heimischen Feldvogelarten völlig eingebrochen. Damit einher geht die Intensivierung der Landwirtschaft: frühes und häufiges Mähen der Wiesen, Verlust von Hecken, Feldrainen und Einzelbäumen, Rückgang von Ackerbrachen und Altgrasflächen und nicht zuletzt der Einsatz von Pestiziden im Ackerbau und Obstbau.

Darunter leidet auch der Raubwürger. Seine Bestandsentwicklung ist stark negativ: In den letzten 20 Jahren überlebte nur einer von drei Raubwürgern (Rückgang von minus 68 Prozent).

„Daher ist es dringend notwendig, unsere LandwirtInnen, die jene für die Artenvielfalt wichtigen Rückzugsräume pflegen, besser zu fördern – etwa durch mehr biodiversitätsgebundenes Geld für die sogenannte „Ländliche Entwicklung“ im EU-Agrarbudget 2021-2027“, verlangt Gábor Wichmann, Geschäftsführer von BirdLife Österreich.

„Nur dann haben wir auch in Zukunft die Möglichkeit, den seltenen Raubwürger an naturnahen Waldrändern, in Hecken oder Sträuchern zu beobachten.“

Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) für den Erhalt der Artenvielfalt essenziell

Der Raubwürger ist nur eines von immer mehr Beispielen für hochgradig gefährdete Arten in Österreich.

„Um die notwendigen Lebensräume für Raubwürger & Co. und damit die Gesundheit unserer Naturräume zu erhalten, brauchen wir faire und umweltgerechte EU-Förderungen der österreichischen Landwirtschaft im Bereich ,Ländliche Entwicklung‘“, sagt Gerald Pfiffinger, Geschäftsführer des Umweltdachverbandes.

Derzeit wird in Brüssel über die nächste Förderungsperiode ab 2021 verhandelt.

„Der Umweltdachverband fordert gemeinsam mit BirdLife Österreich eine starke Finanzierung jener klein- und mittelbäuerlichen Betriebe, die täglich zum Umwelt-, Klima-, Boden-, Luft- und Wasserschutz beitragen.

Artenschutz und die Förderung der kleinstrukturierten, umweltgerechten Landwirtschaft müssen dabei oberste Priorität haben“, schließt Pfiffinger seine Forderung.



Weitere Meldungen

Wüstengrasmücke; Bildquelle: Flora Bittermann

Ornithologische Sensation: Wüstengrasmücke und Bergkalanderlerche erstmals in Österreich beobachtet

Die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich vermeldet eine ornithologische Sensation, denn am 30. Oktober 2020 konnten gleich zwei Vogelarten zum allerersten Mal in Österreich nachgewiesen werden
Weiterlesen

Vogelbeobachten; Bildquelle: Christoph Roland

BirdLife Österreich lädt zum 17. Austrian BirdRace am 9. Mai

Mehr als 200 Vogelfreunde schwärmten im vergangenen Jahr beim Austrian Birdrace aus und entdeckten ebenso viele Vogelarten. Ornithologische Seltenheiten als auch häufige Arten zählen dabei gleichermaßen
Weiterlesen

Kaiseradler ; Bildquelle: Lisa Lugerbauer

Unbekannter tötet Kaiseradler in OÖ

BirdLife Österreich meldet: Kaiseradler Alois ist tot!
Weiterlesen

Kohlmeise ; Bildquelle: Hannah Assil

BirdLife Österreich präsentiert erste Hochrechnung der „Stunde der Wintervögel 2020“

Die Stunde der Wintervögel hat geschlagen: Im elften Jahr der Wintervogelzählung besuchten mit rund 30 Vögeln pro Garten so wenige wie noch nie die die Futterhäuser
Weiterlesen

Stunde der Wintervögel 2020

BirdLife Österreich ruft zur „Stunde der Wintervögel 2020“ auf

Vom 4. bis zum 6. Jänner 2020 sind alle Vogelfreunde aufgerufen, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und ihre Ergebnisse an die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich zu melden. Die Teilnahme ist einfach
Weiterlesen

Vogelfüttern; Bildquelle: Brigitt Baldrian/Birdlife

Aktuelle Studie aus Großbritannien: Welchen Einfluss hat das Vogelfüttern?

Eine aktuelle Studie aus Großbritannien zeigt nun, dass der Mensch durch jahrzehntelanges Füttern von Gartenvögeln die Zusammensetzung der dortigen Vogelgemeinschaften direkt beeinflusst hat.
Weiterlesen

Waldammer; Bildquelle: Christian Schulze

Waldammer im Zentrum Wiens!

Beobachtung der nordischen Rarität im Botanischen Garten
Weiterlesen

Kranichzug; Bildquelle: Norbert Teuflbauer

Kraniche auf neuen Flugrouten über Österreich unterwegs

Gerade ziehen Kraniche (Grus grus) aus ihren nördlichen Brutgebieten mit lautem Trompeten in die südlichen Wintergebiete ab. In weiten Teilen
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen