Weniger Tierversuche in Europa Weniger Tierversuche in Europa

(02.11.2005) Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Günter Verheugen, und Kommissionsmitglied Janez Potoènik, zuständig für Forschung werden auf einer Konferenz am 7. November 2005 in Brüssel eine "Europäische Partnerschaft für die Förderung von Alternativkonzepten zu Tierversuchen" vorstellen.

Die Partnerschaft ist ein gemeinsames Konzept der Industrie und der Europäischen Kommission zur Förderung von Methoden zum Ersatz, zur Verringerung und zur Verfeinerung von Tierversuchen.

In Europa werden jährlich etwa 11 Millionen Tiere für Versuche und andere wissenschaftliche Zwecke benutzt. Zwar waren es vor 30 Jahren etwa dreimal so viele, die Zahl der für Versuche eingesetzten Tiere ist aber nach wie vor hoch.

Die Ziele der Konferenz sind nachzuweisen, dass der Tierschutz in der EU auch künftig ganz weit oben auf der politischen Tagesordnung steht und die EU im Tierschutz führend bleibt. Der Industrie soll die aktive Förderung der Erforschung von Alternativmethoden aufgezeigt und weitere Möglichkeiten zur Verbesserung der Entwicklung und Validierung von Alternativmethoden zu ermittelt werden.

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Tierschutzombudsstelle Wien

1. Österreichisches Tierheim-Symposium

Die Tierschutzombudsstelle Wien veranstaltet in Kooperation mit dem Institut für Tierhaltung und Tierschutz, Vetmeduni Wien und „pro-tier“ – Verband der österreichischen Tierschutzorganisationen das Symposium
Weiterlesen

Förderpreis für wissenschaftliche Arbeiten im Bereich des Tierschutzes

Förderpreis für wissenschaftliche Arbeiten im Bereich des Tierschutzes

Die Tierschutzombudsstelle Wien vergibt 2009 bereits zum fünften Mal einen Förderpreis für hervorragende innovative wissenschaftliche Arbeiten die direkt oder indirekt tierschutzrelevante Themen haben oder Fragen zur Mensch-Tier-Beziehung behandeln
Weiterlesen

Tierschutzombudsstelle Wien

Fachtagung: Katzenhaltung in der Großstadt

Die Tierschutzombudsstelle Wien veranstaltet gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft der Tierärzte und der Veterinärmedizinischen Universität Wien mit freundlicher Unterstützung von Royal Canin am 3. Oktober 2008 eine Fachtagung zum Thema Katzenhaltung in der Großstadt
Weiterlesen

Dummy Bild

Ausschreibung: Preis für tierversuchsfreie Forschung

Anlässlich seines 40jährigen Bestehens stiftet der Internationale Bund der Tierversuchsgegner (IBT) einen Preis für tierversuchsfreie Forschung. Er wird an ForscherInnen vergeben, die mit ihrer Arbeit dazu beitragen, Tierversuche zu ersetzen
Weiterlesen

Kurzmeldungen

Internationales 20170324

Neuerscheinungen