ESCCAP-Servicematerial: Neue deutsche Empfehlung zu Parasiten und Pilzinfektionen bei kleinen Heimtieren

(29.06.2021) Welche Parasiten und Pilzinfektionen kommen bei Goldhamstern, Kaninchen, Ratten, Meerschweinchen und Co. am häufigsten vor? Und wie lassen sie sich diagnostizieren und am effektivsten behandeln?

Antworten auf diese Fragen liefert die neue deutsche Adaption der ESCCAP-Empfehlung Nr. 7 „Empfehlungen zur Behandlung von Parasiten und Pilzinfektionen bei kleinen Heimtieren (Kleinsäugern)“.

ESCCAP

Die Empfehlung ist vor allem für TierärztInnen und Tiermedizinische Fachangestellte konzipiert, steht jedoch auch interessierten TierhalterInnen zur Verfügung.

Sie kann ab sofort unter www.esccap.de/tieraerzte/empfehlungen/ als PDF heruntergeladen werden. Tierarztpraxen können sie dort auch in Printversion kostenfrei bestellen.

VeterinärmedizinerInnen erhalten hier praxisorientierte Informationen zu den folgenden acht Kleinsäugern:

  • Kaninchen
  • Ratten
  • Mäuse
  • Gerbils  
  • Goldhamster
  • Chinchillas
  • Frettchen
  • Meerschweinchen


Neben häufigen Endo- und Ektoparasiten geht die Empfehlung auf Hautmykosen ein und erläutert, wie diese zu behandeln sind sowie inwiefern diese Erkrankungen zoonotische Bedeutung besitzen. Neben Hunden, Katzen und Pferden erweitert ESCCAP Deutschland e.V. seine Parasitenschutz-Empfehlungen damit um die häufigsten Kleinsäuger in der tierärztlichen Praxis.

Viele weitere Informationen und hilfreiche Tipps rund um das Thema Parasiten sowie die Anmeldung zum ESCCAP-Newsletter finden TierhalterInnen und TierärztInnen online auf www.esccap.de


Weitere Meldungen

ESCCAP

ESCCAP: Pfriemenschwanz-Infektion – ein hartnäckiges Hygiene-Problem

Infektionen mit dem equinen Pfriemenschwanz (Oxyuris equi) kommen in Europa häufig vor
Weiterlesen

ESCCAP

Wurmbehandlung tragender und säugender Hündinnen und Kätzinnen

ESCCAP-Expertenrat von Professor Dr. Anja Joachim von der Veterinärmedizinischen Universität Wien
Weiterlesen

Strongyliden auf Pferdebetrieben in Berlin und Brandenburg

Häufigkeit von Infektionen mit Strongyliden auf Pferdebetrieben in Berlin und Brandenburg

ESCCAP-Service Studienzusammenfassung: Strongyliden sind häufige Parasiten des Pferdes, die zu weitreichenden Organschäden bis hin zu Todesfällen führen können
Weiterlesen

ESCCAP

Was gibt es Neues zu Wurminfektionen und Koliken beim Pferd?

Dass der Befall mit gastrointestinalen Parasiten wie Strongyliden, Askariden und Bandwürmern bei Pferden Koliken verursachen kann, ist im veterinärmedizinischen Feld bekannt
Weiterlesen

ESCCAP

ESCCAP-Expertenrat von Dr. Maria Unterköfler: Thelaziose bei Hunden und Katzen

Die Thelaziose wird durch parasitische Rundwürmer verursacht, welche unter anderem die Augenhöhlen sowie den Tränen-Nasen-Kanal verschiedener Säugetierarten (inkl. dem Menschen) besiedeln
Weiterlesen

ESCCAP

ESCCAP-Servicematerial: Neue Factsheets für TierärztInnen und TierhalterInnen zum Thema Giardien

Giardia duodenalis ist ein häufig auftretender einzelliger Parasit, der sowohl Menschen als auch Tiere infiziert.
Weiterlesen

ESCCAP

Neu bei ESCCAP: Informationsfilm zur Babesiose beim Hund

Zecken gelten als potentielle Überträger verschiedener Krankheitserreger. Darunter beispielsweise die Erreger der Babesiose – eine für Hunde lebensbedrohliche Infektionskrankheit
Weiterlesen

ESCCAP

Neues ESCCAP-Factsheet zur Rohfleisch-basierten Ernährung von Hunden und Katzen

Der Trend, Hunde und Katzen mit rohen, fleischbasierten Futtermitteln zu ernähren, beruht auf der Absicht, den Tieren eine natürliche Nahrung anzubieten
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

11.11.