Ethischer Umgang mit großen Wildtieren

(06.06.2014) Das 7. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung findet vom 25. bis 27. September 2014 in Rostock-Warnemünde statt.

Unter dem Titel „Ethischer Umgang mit unseren großen Wildtieren“ greift die Stiftung ein heißen Eisen auf und stellt die umstrittene Frage nach der „Gleichheit“ im Umgang mit Wildtieren.

„Während die Ausbreitung von Wolf und Biber begrüßt wird, ist die des Rotwildes vor allem im Süden Deutschlands umstritten,“ sagt Dr. Andreas Kinser von der Deutschen Wildtier Stiftung.


Hirschbrunft

„Damit ist Georg Orwells Farm der Tiere, auf der alle Tiere gleich, aber manche gleicher sind, in unserem Land allgegenwärtig!“

Auf dem 7. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung werden die verschieden Facetten eines ethischen und moralischen Umgangs mit großen Wildtieren in Deutschland beleuchtet und jagdpraktische Aspekte des Tier- und Artenschutzes diskutiert.

Den Abschluss des Symposiums bildet eine Exkursion zur Rotwildbrunft in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Das 7. Rotwildsymposium wird unterstützt durch die Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern und durch das Land Mecklenburg-Vorpommern. Schirmherr der Tagung ist Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz.

Zu den Referenten gehören Kapazitäten wie Prof. Dr. Dr. Sven Herzog, Prof. Dr. Konrad Ott, Prof. Dr. Friedrich Reimoser, Dr. Helmuth Wölfel oder Dr. Florian Asche.

Das 7. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung findet in diesem Jahr vom 25. bis 27. September in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde statt.

Nähere Informationen unter: www.rothirsch.org



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Rothirsch; Bildquelle: Deutsche Wildtier Stiftung

8. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung

Das 8. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung findet vom 7. bis 9. Juli 2016 unter dem Titel „Der Rothirsch als Naturschützer“ in Baden-Baden statt
Weiterlesen

Rotwildsymposium

7. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung

Gestresst, Verwaist und Eingesperrt: der ethische Umgang mit unseren großen Wildtieren in Politik und Jagd - 25. bis 28. September 2014 in Warnemünde
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

Die Deutsche Wildtier Stiftung fordert mehr Akzeptanz für Rotwild

Der Hirsch und der Mensch: Es ist keine einfache Beziehung! Anlässlich des 6. Rotwildsymposiums, das die Deutsche Wildtier Stiftung jetzt im Oktober veranstaltet, beleuchtet sie das schwierige Verhältnis zwischen Menschen und Hirschen
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

6. Rotwildsymposium mit Schwerpunkt Hegegemeinschaften

Das 6. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung findet vom 18. bis 20. Oktober 2012 in Moritzburg bei Dresden statt. Im Mittelpunkt stehen Hegegemeinschaften
Weiterlesen

Deutsche Wildtier Stiftung

3. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung

Der Rothirsch (Cervus elaphus) ist mit einer Körperlänge von bis zu 2,50 Meter Deutschlands größtes einheimisches Säugetier. Doch wie kein anderes Wildtier wird er auf kleine verinselte Lebensräume - sogenannte Rotwildgebiete - zurückgedrängt
Weiterlesen

Tagungsband zum 2. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung erschienen

Einen umfassenden Einblick in die aktuelle Diskussion um ein einheitliches Rotwildmanagement in Deutschland bietet der soeben erschienene Tagungsband zum 2. Rotwildsymposium der Deutschen Wildtier Stiftung
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

03.01.