Tiergarten Schönbrunn: Eisbärenweibchen "Olga" mußte eingeschläfert werden

(01.02.2007) Die betagte Eisbärdame litt an einem Leberkarzinom

Am 31.1.2007 mussten die Zootierärzte Schönbrunns betagtes Eisbärenweibchen "Olga" einschläfern. Am Tag zuvor wurde noch alles getan, um das Tier zu retten: Röntgen- und Ultraschalluntersuchung, Bluttest, Infusionen.

"Olga" erhielt wegen ihres geschwächten Gesamtzustandes schon seit dem Sommer herzstärkende Medikamente. Am Wochenende hatte sie sich schließlich hingelegt und nichts mehr gefressen. Wie sich heute mittags herausstellte, litt die Eisbärin an einem Leberkarzinom (bösartiger Lebertumor).

"Olga" kam 1994 aus dem Zoo Köln nach Schönbrunn. Sie erreichte ein Alter von dreißig Jahren. In der Natur erreichen Eisbären ein Durchschnittsalter von 15 bis 18 Jahren. 2001 brachte "Olga" in Wien Zwillinge zur Welt, die mittlerweile in den Zoos von Novosibirsk und Nürnberg leben. Der Tiergarten Schönbrunn nimmt am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm teil.

Somit leben in Wien noch zwei Eisbären: ein Männchen und ein Weibchen namens "Olinka", das eine Tochter des gestern verstorbenen Tieres ist.

Die IUCN (Internationale Union zum Schutz der Natur) hat die Eisbären im vergangenen Jahr als "gefährdet" in die Roten Listen aufgenommen. Der Grund: Durch das Abschmelzen des Polareises im Zuge der Klimaerwärmung wurde in einigen Gebieten – z.B. in der Hudson Bay – beobachtet, dass die Eisbären in schlechtem körperlichen Zustand sind und die Bestände zurückgehen.

Da sie vornehmlich am Packeis jagen, wird ihr Lebensraum immer kleiner und die Chancen, ausreichend Robben zu erbeuten, schwinden.

Der Eisbären-Weltbestand wird auf 20.000 bis 25.000 geschätzt. 60 Prozent davon leben in den arktischen und subarktischen Regionen Nordamerikas.

www.zoovienna.at

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Nach Fu Long ist auch das zweite Pandababy im Tiergarten Schönbrunn wieder ein Männchen. ; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn

Nach Fu Long ist auch das zweite Pandababy im Tiergarten Schönbrunn wieder ein Männchen.

„Das Jungtier ist erstmals für längere Zeit so auf Yang Yangs Brust gelegen, dass wir durch die Seitenklappe der Wurfbox sein Geschlecht erkennen konnten“, sagt Zoologin Eveline Dungl
Weiterlesen

Pandababy im Tiergarten Schönbrunn

Pandababy im Tiergarten Schönbrunn geboren

Genau am dritten Geburtstag von Fu Long ist am 23.8.2010 im Tiergarten Schönbrunn ein Pandababy zur Welt gekommen
Weiterlesen

Wilde Krähen im Tiergarten Schönbrunn als Forschungsobjekte; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn

Wilde Krähen im Tiergarten Schönbrunn als Forschungsobjekte

Krähen gelten als sehr intelligent. Sie sind erfinderisch und verspielt. Im Tiergarten Schönbrunn fressen sie bei den Zootieren mit, lassen sich von Besuchern füttern, stehlen deren Jausenreste und nehmen Müllsäcke auseinander
Weiterlesen

European Association of Zoo and Wildlife Veterinarians

International Conference on Diseases of Zoo and Wild Animals

12th to 15th May 2010, hosted by Jesús Fernández Morán. The Conference will be held at the conference centre (Teatro Recinto Ferial De La Casa De Campo) near the Zoo Aquarium of Madrid
Weiterlesen