Neuer Elefantenbulle im Tiergarten Schönbrunn

(28.07.2016) 25 Jahre alt, 4 Tonnen schwer und fast drei Meter groß: Das sind die Eckdaten des neuesten Bewohners im Tiergarten Schönbrunn. Elefantenbulle Shaka ist am 27. Juli 2016 aus dem Zoo Duisburg nach Wien übersiedelt und ist die neue männliche Verstärkung für die Schönbrunner Elefantenherde.

„Seit der Abreise von Tuluba Ende April lebten bei uns nur fünf Weibchen. Angeführt wird die Herde von unserer erfahrenen Leitkuh Tonga. Unsere Jüngste ist die fast drei Jahre alte Iqhwa. Nun haben wir wieder einen stattlichen Bullen“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.


Elefantenbulle Shaka

Im Tiergarten Schönbrunn wird das Europäische Zuchtbuch für Afrikanische Elefanten koordiniert. Hier werden die Entscheidungen getroffen, wie die Elefantengruppen in den europäischen Zoos zusammengestellt werden.

Shaka ist für die Zucht besonders interessant. Warum das so ist, erklärt Zuchtbuchkoordinator Harald Schwammer, zoologischer Leiter im Tiergarten Schönbrunn. „Shaka wurde 1991 im Kruger Nationalpark in Südafrika geboren, kam 1993 in den Zoo Lissabon und 1996 in den Zoo Duisburg. In Duisburg ist es leider nicht gelungen, mit ihm zu züchten.

Da wir Weibchen in unterschiedlichen Altersstufen haben, hoffen wir, dass er bei uns für Nachwuchs sorgen wird. Shaka ist als im Freiland geborener Elefant genetisch für die Elefantenpopulation im Zoo sehr wichtig.“


Ankunft des neuen Elefantenbullens

Bis der Elefantenbulle die Weibchen kennenlernen wird, wird es allerdings noch dauern. Zuerst soll er sich in Ruhe an sein neues Zuhause gewöhnen. Zeitweise wird er bereits auf der Außenanlage im hinteren Bereich des Elefantenparks zu sehen sein.



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Angela Stöger-Horwath und Christopher Gorofsky ; Bildquelle: Daniel Zupanc

KognitionsbiologInnen der Universität Wien erforschen Lautkommunikation von Elefanten

Im Rahmen eines FWF-Projekts untersuchen KognitionsbiologInnen der Universität Wien die frühe Mutter-Kind-Kommunikation des kürzlich geborenen Elefantenbaby Kibali und seiner Mutter Numbi im Tiergarten Schönbrunn
Weiterlesen

Numbi mit Revierleiter Andreas Buberl; Bildquelle: Daniel Zupanc

Tiergarten Schönbrunn erwartet Elefanten-Nachwuchs

Der Bauch ist kaum noch zu übersehen: Das Elefanten-Weibchen Numbi im Tiergarten Schönbrunn ist trächtig. Die Freude im Zoo ist groß
Weiterlesen

Farha mit ihrem Jungtier, links Ceyla-Himali.; Bildquelle: Zoo Zürich, Cordula Galeffi

Der jüngste Elefant im Zoo Zürich heisst Ruwani

Das am 25. Februar 2017 im Kaeng Krachan Elefantenpark geborenen Elefantenweibchen hat einen Namen erhalten: Ruwani
Weiterlesen

Elefantenbulle Kibo übersiedelt von Wien nach Erfurt; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky

Elefantenbulle Kibo übersiedelt von Wien nach Erfurt

Im Tiergarten Schönbrunn hieß es am 19. August 2015 früh Abschied nehmen: Der zehn Jahre alte Elefantenbulle Kibo ist bereits auf dem Weg in den Zoopark Erfurt
Weiterlesen

Zoo Zürich

Elefantenforscher Dr. Fred Kurt verstorben

Wie die Familie mitteilt, ist der bekannte Elefantenforscher Dr. Fred Kurt (18.2.1939-6.6.2015) nach langer, schwerer Krankheit in seiner Wahlheimat Aichach in Bayern verstorben
Weiterlesen

Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria

Die Bedeutung von Hormonbestimmungen für das Zuchtmanagement von Wildtieren in Menschenobhuts

F. SCHWARZENBERGER and J.L. BROWN; Wien Tierärztl Monat – Vet Med Austria 100 (2013)
Weiterlesen

Elefantenbaby im Tiergarten Schönbrunn; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn

Elefantenbaby im Tiergarten Schönbrunn

Große Freude und Erleichterung herrschen im Tiergarten Schönbrunn. Die Elefantenkuh Numbi hat am 6. August 2010 um 7.45 Uhr ihr Junges zur Welt gebracht. Die Geburt ist völlig problemlos verlaufen
Weiterlesen

Erstes künstlich gezeugtes Elefantenkalb in Deutschland

Ein Wissenschaftlerteam des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung hatte die Besamung durchgeführt
Weiterlesen