Luchs-Zwillinge im Tiergarten Schönbrunn

(26.06.2017) Im Tiergarten Schönbrunn sind Luchs-Zwillinge zur Welt gekommen. Unter den wachsamen Augen ihrer Mutter entdecken sie neugierig ihr Gehege.

„Die beiden Jungtiere wurden bereits am 3. Mai 2017 geboren. Unsere Tierpfleger haben ein leises Piepsen aus der Hütte vernommen.

Allerdings sind Luchse bei der Geburt nur rund 300 Gramm schwer und blind. Nach zwei Wochen öffnen sie die Augen und beginnen erst dann, alles zu erkunden“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.


Seit einigen Tagen sind die Luchs-Zwillinge nun immer wieder gut für die Besucher zu sehen. Ein bisschen Geduld und Augen wie ein Luchs sind allerdings nötig. Ihr dunkel getupftes Fell bietet im Dickicht des Waldgeheges eine gute Tarnung.

Das große Waldgehege ist wie ein Abenteuer-Spielplatz: Die beiden Jungtiere kraxeln durch das Gebüsch, klettern auf Baumstämme und jagen sich gegenseitig. Müde vom Spielen kuscheln sie sich an ihre Mutter, die sie säugt und liebevoll umsorgt.

Mit einer Schulterhöhe von bis zu 75 Zentimetern ist der Eurasische Luchs die größte in Europa heimische Katzenart. In Österreich galt er im Jahr 1892 als ausgerottet. Durch die Auswilderung von Tieren ist diese prächtige Wildkatze heute wieder in unseren Wäldern anzutreffen.

Der Eurasische Luchs zählt aber nach wie vor zu den seltensten Säugetieren des Landes. In Zoos werden Luchse im Rahmen eines Europäischen Zuchtbuches (ESB) gezüchtet. Für das Luchs-Pärchen im Tiergarten Schönbrunn, das 2015 eingezogen ist, ist es nun der dritte Nachwuchs.  



Artikel kommentieren

Weitere Meldungen

Luchswelpen; Bildquelle: Iberian Lynx Ex-situ Conservation Programme

Gelbkörperzellen von Katzen erfolgreich kultiviert und umfassend charakterisiert

Ein weiterer Meilenstein bei der Aufklärung des Phänomens von langlebigen Gelbkörpern bei Luchsen
Weiterlesen

Zaunbau in unwegsamen Gelände ; Bildquelle: HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Herdenschutzseminar an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Eine erfolgreiche Kooperation des Österreichzentrums Bär, Wolf, Luchs und der HBLFA Raumberg-Gumpenstein
Weiterlesen

Kaukasischer Luchs, aufgenommen mit einer Kamerafalle; Bildquelle: Deniz Mengüllüoğlu, Nurten Salikara

Luchse in der Türkei: Nicht-invasive Probensammlung liefert wichtige Erkenntnisse zu genetischer Vielfalt und Verhalten

Über den Kaukasischen Luchs (Lynx lynx dinniki) ist sehr wenig bekannt. Es ist eine Unterart des Eurasischen Luchses, die in der Türkei, dem Kaukasus und dem Iran vorkommt
Weiterlesen

Luchs im Südharz; Bildquelle: Universität Göttingen/BUND

BUND und Universität Göttingen sind Luchsen im Südharz auf der Spur

Der Luchs im Bild: In den vergangenen zwei Wochen haben erstmals selbstauslösende Kameras zwei Luchse in Thüringen für ein wissenschaftliches Projekt fotografiert
Weiterlesen

WWF

WWF begrüßt konkrete Fortschritte bei „Österreichzentrum Wolf, Luchs, Bär“

Auf das von den Agrarreferenten der Bundesländer und Umweltministerin Elisabeth Köstinger beschlossene „Österreichzentrum Wolf, Luchs, Bär“ im steirischen Raumberg-Gumpenstein reagiert der WWF Österreich vorsichtig optimistisch
Weiterlesen

Luchs; Bildquelle: Ralph Frank / WWF

Luchse in Gefahr

Studie legt nahe, dass Menschen den Raubkatzen im Grenzgebiet von Deutschland, Tschechien und Österreich stark zusetzen
Weiterlesen

Luchs-Zwillinge im Tiergarten Schönbrunn geboren; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn/Nobert Potensky

Luchs-Zwillinge im Tiergarten Schönbrunn geboren

Am 5. Mai 2018 sind im Tiergarten Schönbrunn Luchs-Zwillinge zur Welt gekommen. Nun sind die Jungtiere auch für die Besucherinnen und Besucher zu sehen
Weiterlesen

Um das Verhalten der Tiere unter verschiedenen Lichtverhältnissen zu untersuchen, wurden Tiere aus Nordskandinavien mit einbezogen, wo die Sonne im Winter nicht auf- und im Sommer nicht untergeht; Bildquelle: John Ivar Larsen

Aktivitätsmuster von Luchsen erforscht

Ein internationales Forschungsteam hat über Monate hinweg die Aktivitätsmuster von 38 Tieren erfasst und ausgewertet
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen

03.01.