Pandabärin Yang Yang ist eine Super-Mama

(10.12.2018) Yang Yang ist die erste Panda-Mutter in Menschenobhut, die Zwillinge ohne menschliche Hilfe großgezogen hat. Dass Yang Yang eine „Super-Mama“ ist, bestätigt nun auch eine Forschungsarbeit des Tiergartens, die im PLOS ONE Journal veröffentlicht wurde.

Martina Heiderer, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Zoos, hat untersucht, wie Yang Yang die Aufzucht geschafft hat.

„Dank der Aufnahmen der Kamera in der Wurfbox konnte ich das Verhalten von Yang Yang und ihren Zwillingen Fu Feng und Fu Ban in den ersten vier Lebensmonaten analysieren und untersuchen, wie sie die Zwillingsaufzucht zeitlich bewerkstelligt hat“, so Heiderer.


Martina Heiderer

Die Daten der Aufzucht wurden mit jenen von Fu Long und Fu Hu verglichen. Die Ergebnisse sind verblüffend.

Heiderer: „Yang Yang hat jedem der Zwillinge genauso viel Zeit gewidmet, wie ihren einzelnen Jungtieren. Das Säubern von zwei Jungtieren hat doppelt so lange gedauert. Auch das Säugen war zeitintensiver, weil die beiden nicht immer gleichzeitig getrunken haben.

Aber sie hat die zusätzlich benötigte Zeit nicht bei ihren Jungtieren eingespart, sondern ihre eigene Ruhezeit geopfert und weniger geschlafen.“


Pandabärin Yang Yang ist eine Super-Mama

Um das Zeitbudget analysieren zu können, musste Heiderer das Videomaterial Minute für Minute durchsehen und dabei notieren, ob Yang Yang gerade schläft, säugt oder ihre Kleinen säubert.„Irgendwann hatte ich das Gefühl, nur noch schwarz-weiß zu sehen.“

Publikation

Giant panda twin rearing without assistance requires more interactions and less rest of the mother—A case study at Vienna Zoo
Martina Heiderer , Carmen Westenberg, Desheng Li, Hemin Zhang, Doris Preininger, Eveline Dungl
Published: November 28, 2018https://doi.org/10.1371/journal.pone.0207433



Weitere Meldungen

Zu Besuch bei Yuan Yuan im Panda-Haus: v.l.: Vorsitzender LI Zhanshu, Tiergartendirektorin Dagmar Schratter, Doris Schmidauer, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundesministerin Margarete Schramböck; Bildquelle: Daniel Zupanc

Panda Yuan Yuan offiziell an Tiergarten Schönbrunn übergeben

Sanftmütig und schlau: Mit diesen beiden Eigenschaften wird das Panda-Männchen Yuan Yuan beschrieben, das im Rahmen einer Zeremonie im Kaiserpavillon offiziell an den Tiergarten Schönbrunn übergeben wurde
Weiterlesen

Universität Potsdam

5.000 Jahre altes Panda-Genom untersucht

5.000 Jahre alt ist das Genom eines Riesenpandas, das ein internationales Team von Wissenschaftlern sequenziert hat. Es handelt sich dabei um das weltweit erste Genom, das aus Fossilien des Pandabären gewonnen werden konnte
Weiterlesen

Panda-Männchen Yuan Yuan; Bildquelle: Daniel Zupanc

Panda-Männchen Yuan Yuan ist in Wien eingetroffen

Die Freude im Tiergarten Schönbrunn ist groß: Das sehnlich erwartete Große Panda-Männchen Yuan Yuan ist am 16. April 2019 angekommen
Weiterlesen

Panda-Männchen Yuan Yuan; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn

Neues Panda-Männchen für den Tiergarten Schönbrunn

Das neue Männchen für Panda-Weibchen Yang Yang im Tiergarten Schönbrunn steht fest: Es wird der 19 Jahre alte Yuan Yuan sein
Weiterlesen

Pandas am Flughafen Wien; Bildquelle: Daniel Zupanc

Schönbrunner Panda-Zwillinge sind auf dem Weg nach China

Wie schnell doch die Zeit vergeht: am 2. Dezember 2018 sind die mittlerweile zwei Jahre alten Panda-Zwillinge vom Tiergarten Schönbrunn Richtung China aufgebrochen
Weiterlesen

Trainingseinheit mit der Transportkiste; Bildquelle: Daniel Zupanc

Wiener Panda-Zwillinge reisen bald nach China!  

Für die Panda-Zwillinge Fu Feng und Fu Ban beginnt schon bald ein neuer Lebensabschnitt. Am 2. Dezember 2018 werden die beiden den Tiergarten Schönbrunn verlassen und ihre Reise nach China antreten
Weiterlesen

Neuankömmling Panda Jiao Qing im Zoo Berlin; Bildquelle: Zoo Berlin

Leibniz-IZW begrüßt die Berliner Pandabären

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) unterstützen den Berliner Zoo beim zukünftigen Panda-Nachwuchsprogramm
Weiterlesen

Expertenteams bei der Besprechung; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn/Barbara Feldmann

Panda Long Hui litt an einem bösartigen Gallengangskarzinom

Am 9. Dezember 2016 ist das Panda-Männchen Long Hui im Tiergarten Schönbrunn im Rahmen einer Not-Untersuchung verstorben
Weiterlesen


Wissenschaft


Universitäten


Neuerscheinungen