Totgeburt bei Orang-Utan im Tiergarten Schönbrunn

(24.04.2017) Die mit Freuden erwartete Geburt eines Orang-Utan-Jungtieres im Tiergarten Schönbrunn hat am 19.4.2017 ein trauriges Ende genommen: Sol hat ihr Jungtier leider tot zur Welt gebracht.

„Die regelmäßigen Ultraschalluntersuchungen während der Trächtigkeit, zuletzt vergangene Woche, zeigten eine normale Entwicklung des Fötus, der Herzschlag war gut“, so Zootierärztin Hanna Vielgrader.

Damit sich Sol in Ruhe verabschieden kann, bleibt die Orang-Utan-Anlage vorerst geschlossen. Auch im Freiland tragen Affen ihr verstorbenes Jungtier manchmal noch einige Zeit mit sich herum und auch der Tiergarten gibt Sol natürlich die Zeit, die sie benötigt.


Orang-Utan-Weibchen Sol

Das Orang-Utan-Weibchen Sol wurde am 4. Juni 1996 im Borås Zoo in Schweden geboren. Als 2009 im Tiergarten die ORANG.erie eröffnet wurde, kam Sol nach Wien und zog in das neue Orang-Utan-Gehege ein. Im Jahr 2012 hatte Sol eine Totgeburt, was bei Erstgebärenden leider häufig vorkommt.

Den letzten Orang-Utan-Nachwuchs im Tiergarten gab es mit dem Jungtier Maya im Jahr 2004. „Alle haben sich schon sehr auf den Nachwuchs gefreut. Die Besucher haben ständig nachgefragt, die Tierpfleger waren seit Tagen in Bereitschaft.

Leider ist es nun sehr traurig ausgegangen“, bedauert Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.




Weitere Meldungen

Tapanuli-Orang-Utan; Bildquelle: Tim Laman

UZH-Anthropologen beschreiben dritte Orang-Utan-Art

Bis heute gelten der Borneo- und Sumatra-Orang-Utan als zwei getrennte Arten. Nun beschreiben UZH-Forschende mit einem internationalen Team eine neue Menschenaffenart
Weiterlesen

Studienaufbau (a) mit der Barriere, unter der in einem Fall die Werkzeugenden zu sehen sind (b), die Werkzeugenden nicht zu sehen sind (c) oder hinter der sich ein Stück Futter verbirgt (d).; Bildquelle: MPI für evolutionäre Anthropologie

Menschenaffen wissen, wenn sie etwas nicht wissen

Schimpansen und Orang-Utans suchen nach Informationen, um Wissenslücken zu schließen
Weiterlesen

Orang-Utan Dokana im Zoo Leipzig.; Bildquelle: MPI f. evolutionäre Anthropologie

Menschenaffen erkennen bei anderen falsche Erwartungen

Bonobos, Schimpansen und Orang-Utans verstehen, dass andere von etwas Falschem überzeugt sein können
Weiterlesen

Die Orang-Utans auf Sumatra sind durch den Verlust ihres Lebensraums bedroht.; Bildquelle: Perry van Duijnhoven

Mehr Sumatra Orang-Utans als bisher angenommen

Der Sumatra Orang-Utan, eine der zwei existierenden Orang-Utan-Arten, lebt ausschließlich im Norden der indonesischen Insel Sumatra und ist vom Aussterben bedroht
Weiterlesen

Niederrangiges Orang-Utan Männchen ohne Backenwülste (links) und dominantes Männchen mit Backenwülsten (rechts), Tanjung Puting Nationalpark, Indonesien.; Bildquelle: Bpk Bain

Weibliche Orang-Utans bevorzugen Männchen mit Backenwülsten

Dominante Orang-Utan Männchen mit Backenwülsten zeugen die meisten Nachkommen –aber nur in Zeiten einer stabilen Rangordnung
Weiterlesen

Orang-Utan mit Nachwuchs; Bildquelle: Andrew Hearn and Joanna Ross

Orang-Utans leben nicht nur auf Bäumen

Orang-Utans halten sich weit häufiger auf dem Boden auf als bislang bekannt. Das ist die wichtigste Erkenntnis, die  jetzt in der  Fachzeitschrift „Scientific Reports“ veröffentlicht wurde
Weiterlesen

Männlicher Orang Utan; Bildquelle: UZH

Orang-Utans planen ihre zukünftige Route und teilen sie mit

Männliche Orang-Utans planen ihre Route bis zu einem Tag im Voraus und teilen sie gezielt anderen Artgenossen mit. Um Weibchen anzulocken und männliche Rivalen abzuschrecken rufen sie in die Richtung, in die sie gehen werden
Weiterlesen

Schweizerischer Nationalfonds (SNF)

Vergleichende Feldbeobachtungen von Orang-Utans auf Sumatra und Borneo

Die Geschlechtsentwicklung, das Paarungsverhalten und das soziale Gefüge von Orang-Utans hängen stärker als bisher vermutet von ihrer Umwelt ab: Wo der Regenwald mehr Nahrung hergibt, steigt der Einfluss des dominanten Männchens
Weiterlesen