Österreichs einziges Faultier jetzt mit Partner
Österreichs einziges Faultier jetzt mit Partner

Nun ist es soweit! Für Antje im Zoo Schmiding (OÖ), bisher Österreichs einziges Faultier, wurde ein passender Partner gefunden. Er heißt Pedro und ist ein charmanter Faultiermann aus dem Zoo Zürich.

Jetzt hängen Antje und Pedro gemeinsam kopfüber in den Ästen im riesigen Tropenhaus des Zoos und lassen ihre Seelen baumeln. Hoffentlich sind die beiden kuriosen Tiere nicht nur gemeinsam faul, sondern zumindest fleißig genug, um für Nachwuchs zu sorgen.

Vergangenen Herbst kam das Faultierweibchen Antje im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes (EEP) aus dem Zoo Dortmund ins oberösterreichische Schmiding, wo es in den Baumkronen des riesigen Tropenhauses ideale Lebensbedingungen fand. Obwohl Faultiere meist Einzelgänger sind, wächst zur Paarungszeit doch die Sehnsucht nach einem Partner. So begann das Schmidinger Zooteam gemeinsam mit den "Faultierexperten" vom EEP nach einem passenden Partner für Antje zu suchen.

Schließlich fand die EEP Koordinatorin Dr. Jutta Heuer, einen passenden Partner im Zoo Zürich in der Schweiz. Dort kam Pedro im Mai 2003 auf die Welt. Inzwischen hat er sich zu einem stattlichen Faultiermännchen entwickelt. Nach seiner Übersiedlung in den Zoo Schmiding können nun die beiden Faultiere bei ihren ersten zaghaften Annäherungsversuchen beobachtet werden. "Nicht nur beim Flirten baumeln die Tiere verkehrt herum von den Ästen herunter, fast der ganze Tagesablauf findet in dieser Position statt.

Daher tragen sie auch ihren Scheitel am Bauch. So kann das Regenwasser besser abrinnen", erklärt DDr. Andreas Artmann, Direktor des Zoo Schmiding.

Link: Kurioser Neuzugang im Zoo Schmiding: Faulheit als Überlebensstrategie

Die beiden Faultiere können täglich von 9-19 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr) im Zoo Schmiding, in Krenglbach bei Wels (OÖ), besucht werden

www.zooschmiding.at

Artikel kommentieren

weitere Meldungen

Nach Fu Long ist auch das zweite Pandababy im Tiergarten Schönbrunn wieder ein Männchen. ; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn

Nach Fu Long ist auch das zweite Pandababy im Tiergarten Schönbrunn wieder ein Männchen.

„Das Jungtier ist erstmals für längere Zeit so auf Yang Yangs Brust gelegen, dass wir durch die Seitenklappe der Wurfbox sein Geschlecht erkennen konnten“, sagt Zoologin Eveline Dungl
Weiterlesen

Pandababy im Tiergarten Schönbrunn

Pandababy im Tiergarten Schönbrunn geboren

Genau am dritten Geburtstag von Fu Long ist am 23.8.2010 im Tiergarten Schönbrunn ein Pandababy zur Welt gekommen
Weiterlesen

Wilde Krähen im Tiergarten Schönbrunn als Forschungsobjekte; Bildquelle: Tiergarten Schönbrunn

Wilde Krähen im Tiergarten Schönbrunn als Forschungsobjekte

Krähen gelten als sehr intelligent. Sie sind erfinderisch und verspielt. Im Tiergarten Schönbrunn fressen sie bei den Zootieren mit, lassen sich von Besuchern füttern, stehlen deren Jausenreste und nehmen Müllsäcke auseinander
Weiterlesen

European Association of Zoo and Wildlife Veterinarians

International Conference on Diseases of Zoo and Wild Animals

12th to 15th May 2010, hosted by Jesús Fernández Morán. The Conference will be held at the conference centre (Teatro Recinto Ferial De La Casa De Campo) near the Zoo Aquarium of Madrid
Weiterlesen